Home > Banken > Depot: Sicherheitsvorkehrungen vor dem Urlaub

Depot: Sicherheitsvorkehrungen vor dem Urlaub

cc by wikimedia/ Carabaopower

cc by wikimedia/ Carabaopower

F√ľr die meisten Deutschen steht in den kommenden Wochen der wohlverdiente Urlaub vor der T√ľr. Wer in ein Wertpapier-Depot investiert hat und dieses auch im Urlaub vor unerwarteten Ereignissen sch√ľtzen m√∂chte, der sollte vor der Reise zur Sicherheit ein paar Vorkehrungen treffen. Darauf weist aktuell der Nachrichtensender n-tv hin.

Wer w√§hrend seines Urlaubs die Ereignisse an den B√∂rsen am besten ganz au√üer Acht lassen m√∂chte, der sollte sogenannte Stop-Loss-Kurse einrichten lassen. Dabei legt man einen bestimmten Wert fest, bei dem der Finanzverwalter oder die Bank die Papiere automatisch verkauft. Auf diese Weise wird ein m√∂glicher Schaden bei beispielsweise einem Crash einged√§mmt. Jedoch verlangen die Banken daf√ľr in der Regel eine Geb√ľhr!

Ansonsten raten die Experten dazu, einem Verwandten oder Freund, dem man voll und ganz vertraut, eine Vollmacht auszustellen, damit dieser im eigenen Namen im Notfall handeln kann. √úber die Vollmacht sollte vorher unbedingt die Bank informiert werden, damit am Ende auch alles glatt l√§uft. Nat√ľrlich kann man die Ereignisse auch direkt vom Urlaubsort aus steuern und zwar per Telefon oder Internet. Dabei sollte man unbedingt daran denken, alle wichtigen Zugangsdaten wie Depotnummer, Geheimzahl oder auch die entsprechenden TAN auf Reisen mitzunehmen und vor Ort sicher aufzubewahren.

Banken , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks