Home > Anlegerschutz > Nicht mal mehr die Hälfte aller Deutschen vertrauen noch ihrer Bank

Nicht mal mehr die Hälfte aller Deutschen vertrauen noch ihrer Bank

bank-poker-spiel-by-flickr/woodleywonderworksDas Magazin „Fokus“ wollte es nun wissen und hat vom Institut polis/USUMA √ľber tausend Menschen befragen lassen, ob oder inwieweit sie in Zeiten der Krise noch Vertrauen in ihre Bank haben. Das Ergebnis war erschrecken in jeglicher Hinsicht…

Nur noch 43% aller Befragten sagten, sie w√ľrden ihrer Bank „voll und ganz“ vertrauen. Zum Vergleich, im April letzten Jahres waren es noch 51%.

39% gaben in der aktuellen Umfrage immerhin noch an, sie vertrauten ihrem Geldinstitut „eher schon“. 12% waren der Ansicht „eher nicht“ und 5% sagten „√ľberhaupt nicht“.

Sowohl f√ľr die Banken als auch f√ľr die Kunden ein Armutszeugnis. Dass die Banken mit einem Vertrauensverlust rechnen mussten war ja eigentlich klar. Das haben sie sich ja auch selbst zuzuschreiben. Uns erschreckt eigentlich viel mehr, dass nach allem, was passiert ist und auch noch passieren wird, immerhin noch 43% der Bev√∂lkerung richtiges und festes Vertrauen in Banken haben! Wie kommt man aus diesem Schlamassel nun wieder heraus?

Anlegerschutz , , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks