Home > Strom & Gas > Strompreise k√∂nnten auch 2013 weitersteigen ‚Äď Energiewende nicht alleiniger Grund

Strompreise k√∂nnten auch 2013 weitersteigen ‚Äď Energiewende nicht alleiniger Grund

cc by flickr/ -5m

cc by flickr/ -5m

In den letzten Jahren k√∂nnen wir beobachten wie die Strompreise stetig weiter steigen. Laut einigen Experten k√∂nnte dies auch im kommenden Jahr weiter der Fall sein. Dies h√§nge jedoch von einigen entscheidenden Faktoren ab. Die Energiewende ist dabei bei Weitem nicht der einzige Grund f√ľr steigende Preise.

In den Medien und der Politik macht man es sich gerne einfach, indem man die steigenden Strompreise auf die notwendige und wichtige Förderung erneuerbarer Energien schiebt. Fakt ist jedoch, dass die Lage auf dem Markt weitaus komplizierter ist. Deutliche Entlastungen könnte zum Beispiel der Handel an der Strombörse bringen, wo aktuell jedoch leider der Wettbewerb noch zu gering ist.

Zudem k√∂nnten auch die gro√üen Stromkonzerne einiges tun und selbst die Verbraucher selbst haben die M√∂glichkeit deutlichen Einfluss auf dem Markt zu nehmen. So ist es zum Beispiel sehr wichtig, bei steigenden Preisen zu einem g√ľnstigeren Anbieter zu wechseln. Regelm√§√üige Vergleiche sind dabei essentiell. Zudem k√∂nnen wir alle nat√ľrlich in unseren Haushalten mit ein paar einfachen Tricks Strom sparen.

Strom & Gas , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks