Home > GeldKarte > ec-Karte: Magnetstreifen geht, Chip kommt

ec-Karte: Magnetstreifen geht, Chip kommt

cc by wikimedia/ Caronna

cc by wikimedia/ Caronna

Bereits seit einigen Jahren zeichnet sich das Ende des Magnetstreifen bei deutschen ec-Karten ab, sp√§testens ab 2013 soll dieser Schritt nun endg√ľltig vollzogen werden. Sparkassen und Banken teilten mit, dass sie in Zukunft nur noch Karten mit einem Chip ausgeben werden.

Das bedeutet, dass die Sicherheitspr√ľfung nur noch √ľber den Chip l√§uft, der alle relevanten Daten enth√§lt. Laut den Banken und Sparkassen soll dies sicherer sein als das Verfahren mit dem Magnetstreifen. Letzterer werde nur noch f√ľr Zahlungen im Ausland, wie zum Beispiel in den USA, gebraucht.

Die Sparkassen wollen noch in diesem Jahr die neuen Karten an sieben Millionen Kunden verschicken. Die Banken werden dann im kommenden Jahr nachziehen. Das hei√üt f√ľr H√§ndler, dass sie unbedingt ein Update vornehmen beziehungsweise ihre Zahlungsweise komplett umstellen m√ľssen, denn das Lastschriftverfahren mit Unterschrift funktioniert dann nicht mehr. Experten gehen davon aus, dass diese Umstellung bis Ende des Jahres geschafft sein d√ľrfte. Verbrauchersch√ľtzer raten den Sparkassen-Kunden daher die neue ec-Karte erst im Dezember 2012 einzusetzen um keine Probleme zu bekommen.

GeldKarte , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks