Home > Steuern > Zweisprachiger Kindergarten: Kosten steuerlich absetzbar

Zweisprachiger Kindergarten: Kosten steuerlich absetzbar

cc by wikimedia/ Immanuel Giel

cc by wikimedia/ Immanuel Giel

In der Regel k√∂nnen die Kosten f√ľr Kinderbetreuung als Werbungskosten oder Betriebsausgaben von der Steuer abgesetzt werden. Dies ist jedoch in einigen F√§llen nicht der Fall, wenn es sich um nicht abziehbare Unterrichtskosten handelt. Die Grenze zwischen diesen Formen ist in der Praxis jedoch h√§ufig flie√üend. Der Bundesfinanzhof hat nun entschieden, dass Eltern die Kosten f√ľr einen zweisprachigen Kindergarten steuerlich geltend machen d√ľrfen!

In dem konkreten Fall ging es um einen Vater, der seine beiden Kinder in einer deutsch-franz√∂sischen Gruppe des st√§dtischen Kindergarten betreuen lie√ü. Er wollte die Kosten daf√ľr von der Steuer absetzen, doch das Finanzamt wertete dies nicht als Betreuungskosten, sondern eben als nicht abziehbare Unterrichtskosten.

Der Bundesfinanzhof war am Ende anderer Meinung und gab dem Vater Recht: Kinderbetreuung sei ein weiter Begriff und beinhalte nicht nur beaufsichtigende Betreuung, sondern eben auch Elemente der Pflege, der Erziehung sowie sinnvolle pädagogische Bereiche. Pro Kind können Eltern zwei Drittel dieser Aufwendungen, maximal jedoch 4.000 Euro pro Jahr, steuerlich geltend machen.

Steuern , , , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks