Home > Finanzen > Fakturierung bzw. Rechnungserstellung in Unternehmen

Fakturierung bzw. Rechnungserstellung in Unternehmen

Rechnung by wiki, GeorgHH

Rechnung by wiki, GeorgHH

Jedes Unternehmen, selbst wenn es sich um eine Ein-Mann-Firma handelt, ist verpflichtet seine Dienstleistungen oder Produktverk√§ufe mit Rechnungen zu belegen. Zum einen ben√∂tigt der Kunde nat√ľrlich einen Beleg √ľber den Erwerb der Leistung, zum anderen muss das Unternehmen mit der Rechnung dem Finanzamt Gen√ľge tun. Dabei sind viele gesetzliche Bestimmungen und Regeln zu beachten. Hinweise zur korrekten Rechnungsstellung sind hilfreich, um beim Finanzamt in einem guten Licht zu erscheinen.

Die Fakturierung ist somit einer der wichtigsten verwaltungstechnischen Bereiche in jedem Unternehmen. Mit der Rechnungsstellung stehen und fallen die steuerlichen Veranlagungen wie die Umsatzsteuervoranmeldung sowie mahnrechtliche M√∂glichkeiten zur Eintreibung von Au√üenst√§nden. Eine unkorrekte Rechnung k√∂nnte durch aus dazu f√ľhren, dass das Unternehmen mit steuerlichen Nachteilen rechnen muss oder Schuldner um eine Zahlung herum kommen. Insbesondere Kleinstunternehmen m√ľssen daher darauf achten, alle Vorschriften zur Rechnungsstellung einzuhalten, um nicht in finanzielle Engp√§sse zu geraten.

Gleiches gilt in erh√∂htem Ma√üe f√ľr Unternehmen, die sich haupts√§chlich im Onlinegesch√§ft engagieren. Denn hier gelten in Bezug auf die Umsatzsteuer noch ganz andere Gesetze als beispielsweise beim Handwerksbetrieb um die Ecke. Internetmarketing ist in den Augen der Finanzbeh√∂rden ein ganz besonderer Gesch√§ftszweig und wird in manchen Punkten anders veranlagt als andere Branchen. Daher sollten sich Onlinemarketer ganz besonders mit der Thematik der Fakturierung auseinander setzen. Speziell dann, wenn die Onlinegesch√§ft grenz√ľberschreitend stattfinden. Es ist gerade f√ľr Online-Unternehmen daher sehr wichtig, sich genauestens √ľber die steuerlichen Besonderheiten f√ľr Online- und Auslandsgesch√§fte sowie √ľber etwaige Zollbestimmungen zu informieren. Ansonsten k√∂nnte so mancher Gesch√§ftsabschluss zu einem Boomerang werden.

Finanzen ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks