Home > Finanzen > SpÀtes Studium durch Wartesemester: Trotzdem Unterhaltspflicht

SpÀtes Studium durch Wartesemester: Trotzdem Unterhaltspflicht

cc by flickr/ this.is seba

cc by flickr/ this.is seba

Nicht jeder kann direkt nach seinem Abitur, zum Beispiel aufgrund seines Notendurchschnitts, mit dem gewĂŒnschten Studium beginnen. Wer die damit verbundenen Wartesemester mit einer Ausbildung oder Ähnlichem ĂŒberbrĂŒckt, hat auch bei einem spĂ€ten Studium Jahre nach dem Abitur Anspruch auf Unterhaltszahlungen. Dies geht aus einem Urteil des Oberlandesgerichts Hamm hervor, auf das die Fachzeitschrift „NJW-Rechtssprechungs-Report Zivilrecht“ hinweist.

In dem konkreten Fall hatte eine junge Frau nach ihrem Abitur ganze fĂŒnf Jahre warten mĂŒssen um Zahnmedizin studieren zu dĂŒrfen. Da ZahnĂ€rztin ihr Traumberuf war, entschied sie sich die Jahre bis zum Studium durch eine Ausbildung zur zahnmedizinischen Angestellten zu ĂŒberbrĂŒcken. Als sie mit 26 schließlich das Studium aufnehmen konnte, bat sie ihren Vater, der sich bereits 1990 von der Mutter hatte scheiden lassen, um eine monatliche UnterstĂŒtzung von 170 Euro, was dieser verweigerte.

Der Fall landete vor Gericht und die Richter konnten nicht erkennen, dass die Tochter „gebummelt“ hĂ€tte. So wurde ihr auch bei dem spĂ€ten Studium der feste Bedarfssatz von durchgehend 670 Euro im Monat zugesprochen. Dies wurde mit NebeneinkĂŒnften der jungen Frau verrechnet, so dass der Vater am Ende 409 Euro monatlich zahlen muss.

Finanzen , , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks