Home > Finanzen > G├╝nstige Telefonvorwahl wird zur Kostenfalle

G├╝nstige Telefonvorwahl wird zur Kostenfalle

cc by flickr/ stefan.eissing

cc by flickr/ stefan.eissing

Wer heutzutage immer noch keine Festnetz-Flatrate oder ├ähnliches hat benutzt nach wie vor gerne bestimmte Vorwahlen, die das Gespr├Ąch g├╝nstiger machen sollen. Das Prinzip ÔÇ×Call-by-CallÔÇť ist an sich auch eine gute Sache, nur sollten Verbraucher regelm├Ą├čig einen Blick auf die aktuellen Preise werfen. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen weist nun auf einen Fall hin, bei dem sich der vermeintliche Billig-Tarif in einen Wucher-Tarif verwandelte.

Konkret geht es dabei um die Vorwahl 010040, durch die man bisher zu zwei Cent pro Minute telefonierte. Der Anbieter erh├Âhte jedoch einfach den Preis und etliche Leute f├╝hrten ihre Gespr├Ąche auf einmal f├╝r 1,99 Euro pro Minute!

So flatterten ihnen laut den Verbrauchersch├╝tzern Rechnungen ins Haus, bei denen ein Ferngespr├Ąch schnell mal 500 Euro kostete. Die Verbrauchersch├╝tzer raten dazu den entsprechenden Betrag von der Telefonrechnung abzuziehen und ihn auf keinen Fall zu bezahlen. Lastschriften sollten zur├╝ckgebucht werden und man legt per Einschreiben Beschwerde gegen die Forderung ein. Zudem sollte man nat├╝rlich seinen regul├Ąren Telefonanbieter informieren.

Finanzen , , , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks