Home > Steuern > Poker: Hohe Gewinne m├╝ssen versteuert werden!

Poker: Hohe Gewinne m├╝ssen versteuert werden!

cc by wikimedia/ Todd Klassy

cc by wikimedia/ Todd Klassy

In den letzten Jahren hat das Pokerspielen wieder einmal absolute Hochkonjunktur. Die Szene w├Ąchst immer weiter und die internationalen Turniere sind f├╝r viele durchaus ein Medienereignis. Ein bekannter Pokerspieler zog vor Gericht, da er seine Gewinne versteuern sollte. Das Finanzgericht K├Âln entschied nun, dass bei erfolgreichen Spielern die Gewinne wirklich steuerpflichtig sind.

Der Pokerspieler, der hauptberuflich als Flugkapit├Ąn arbeitet und nach eigenen Angaben Pokern nur als eines von vielen Hobbys sieht, gab an, dass Poker ein Gl├╝cksspiel sei und daher nicht der Steuerpflicht unterliege, was das Finanzamt und am Ende auch die Richter anders sahen. Laut dem Gericht sei er in der Szene durchaus bekannt, nehme immer wieder an gro├čen Turnieren teil und habe auf diese Weise Preisgelder in sechsstelliger H├Âhe eingenommen. Dies k├Ânne man durchaus als eine gewerbliche T├Ątigkeit ansehen.

Zudem betonten die Richter, dass nat├╝rlich auch Gl├╝ck zum Pokern geh├Âre, jedoch auch psychologische und analytische F├Ąhigkeiten. Bereits seit dem 19. Jahrhundert w├╝rden Menschen professionell dieses Spiel betreiben. Alleine schon, dass es Turniere gebe und einzelne Spieler in der Szene bekannt seien, deute darauf hin, dass es beim Pokern auch um K├Ânnen ginge. Das Gericht lie├č Revision beim Bundesfinanzhof in M├╝nchen zu.

Steuern ,

  1. IgorSoukharyev
    4. November 2012, 18:00 | #1

    DER RECHTSSTAAT WIRD BALD EIN MITGLIED DER BANDE. JA – DAS HEI├čT – MAFIA.
    Online-Poker ist weder ein Gl├╝cksspiel, noch eine Sportart. In einer Sportart muss irgendwie „Fair Play“ versorgt werden. An Spielen mit nicht voller Information kann nichts gepr├╝ft werden. Bei Gl├╝cksspielen garantiert ein Anbieter bestimmte Gewinnwahrscheinlichkeit, was bei online-Poker durch das Mythos ├╝ber Geschicklichkeit dementiert ist. Bots sammeln alle Gelder ohne Rest. Einzige „Prominente“ gewinnen was nach positiven Einstellungen eurer Konten, aber nur im Rahmen der Werbungsaktionen.
    Einfach umfassend: um im online-Poker zu gewinnen, haben viele die besondere mathematische und psychologische Talente. Aber ohne Einstellungen des Profiles auf „+“ von IT-Personal des Anbieters gewinnt niemand. Wie im wahren Leben – von Talenten h├Ąngt nichts ab. Nur von Beziehungen, Positionen, Verwandschaft, Bestechung usw.
    Haben die Rechtsstaaten diesen nackten Betrug noch nicht entdeckt? Nat├╝rlich, nein… Die Rechtsstaaten werden gerne Komplizen dieses betr├╝gerischen Businesses. Katastrophe…

  1. Bisher keine Trackbacks