Home > Steuern > Elektronische Lohnsteuerkarte: Gehaltsabrechnung Januar 2013 genau pr├╝fen!

Elektronische Lohnsteuerkarte: Gehaltsabrechnung Januar 2013 genau pr├╝fen!

cc by wikimedia/ Sven Teschke

cc by wikimedia/ Sven Teschke

Wie bereits berichtet, wird ab dem kommenden Jahr nach vielem Hin und Her nun endlich die elektronische Lohnsteuerkarte eingef├╝hrt. Seit Monaten weisen Experten in diesem Zusammenhang darauf hin, dass jeder Besch├Ąftigte unbedingt seine Angaben auf dem Bescheid genau ├╝berpr├╝fen sollte, denn durch die Umstellung kann es zu Fehlern kommen.

Dies gilt damit auch f├╝r die Lohnabrechnung f├╝r Januar 2013, denn laut Medienberichten k├Ânnten hunderttausende von Gehaltszetteln in ganz Deutschland falsch sein. Der Grund hierf├╝r seien ├ťbertragungsfehler, die dabei entst├╝nden, dass Daten von mehreren Beh├Ârden zusammengef├╝hrt werden.

So k├Ânne zum Beispiel die Steuerklasse falsch sein oder die Kirchensteuer wird f├Ąlschlicherweise f├Ąllig, obwohl man aus der Kirche ausgetreten ist. Man sollte die Abrechnung also ganz genau kontrollieren und eventuelle Fehler direkt dem zust├Ąndigen Finanzamt melden.

Steuern , , ,

  1. Toni G.
    18. Dezember 2012, 14:43 | #1

    Auch wenn es zur Zeit eher so aussieht, als ob die elektronische Lohnsteuerkarte zu Problemen f├╝hrt, sollte man nicht vorab urteilen. Scheinbar wurde auch schon ein Probelauf durchgef├╝hrt, bei denen 3 Prozent der Lohnzettel falsch waren (Quelle: http://bit.ly/TuGsQm). Jeder von uns sollte trotzdem den Januar abwarten, die Lohnsteuerabrechnung genau pr├╝fen und sich dann ein eigenes Bild von der ├änderung machen. Ich bin gespannt, wie sich die Ver├Ąnderung bemerkbar macht und was f├╝r Fehler auftreten werden. Bis dahin abwarten und alles weitere verfolgen ­čÖé

  1. Bisher keine Trackbacks