Home > Finanzen > DropShipping: Tipps zur Wahl des richtigen Anbieters

DropShipping: Tipps zur Wahl des richtigen Anbieters

Quelle: dropshipping.de

Quelle: dropshipping.de

Wie bereits berichtet, entscheiden sich immer mehr Online-H√§ndler f√ľr das Prinzip des DropShippings, denn es bietet deutliche Vorteile. Als H√§ndler spart man sich ein eigenes Lager sowie die Lieferumst√§nde, denn Bestellungen werden direkt von einem Lieferanten, mit dem man eng zusammenarbeitet, verschickt. Am Ende steht und f√§llt der eigene Erfolg also mit dem Lieferanten, so dass man bei der Auswahl unbedingt mit gr√∂√üter Sorgfalt vorgehen sollte.

Zun√§chst einmal sollte man das Unternehmen genau unter die Lupe nehmen und besonders als Anf√§nger lieber mit gro√üen, erfahrenen Lieferanten zusammenarbeiten. Aktiengesellschaften oder GmbHs sollte man also vorziehen, es sei denn das kleinere Unternehmen erscheint einem sehr vertrauensw√ľrdig und man kann dies durch verl√§ssliche Aussagen anderer best√§tigen. Generell ist ein enger und pers√∂nlicher Kontakt zu den Lieferanten entscheidend. Aufgrund der m√∂glichen Sprachbarrieren w√§hlen Einsteiger am besten kein ausl√§ndisches Unternehmen, sondern eines, das in Deutschland ans√§ssig ist. Dies hat zudem den Vorteil, dass man sich selbst vor Ort √ľber die Bedingungen und die Seriosit√§t ein Bild machen kann.

Da die Kunden einen als H√§ndler bewerten und vom Lieferanten direkt nur sehr wenig bis gar nichts mitbekommen, ist die Zuverl√§ssigkeit des DropShipping-Anbieters ein weiterer wichtiger Faktor. Bevor man sich endg√ľltig entscheidet, pr√ľft man ihn durch Probebestellungen und testet dies auch immer wieder regelm√§√üig w√§hrend der Zusammenarbeit. Die Angebote der Lieferanten sind unterschiedlich und so sollte man unbedingt eines ausw√§hlen oder aushandeln, das perfekt zu einem passt. Von Vorteil kann dabei sein, dass man Zeit zum Begleichen der Rechnungen hat. Mindestabnahmemengen widersprechen an sich dem Prinzip des DropShippings, weshalb diesen nicht zugestimmt werden sollte. Au√üerdem sollten sich H√§ndler im Klaren sein, dass Kunden die Ware innerhalb von 14 Tagen an einen selbst zur√ľcksenden. Mit dem Lieferanten muss daher ein Sonderr√ľckgaberecht vereinbart werden oder man verkauft zur√ľckgegebene Ware eben selbst √ľber ebay und Co. Diese Tipps kann man hier noch einmal ausf√ľhrlich nachlesen.

Finanzen , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks