Home > Versicherung > Stiftung Warentest: Lebensversicherungen lohnen sich nicht mehr!

Stiftung Warentest: Lebensversicherungen lohnen sich nicht mehr!

cc by flickr/ Images_of_Money

cc by flickr/ Images_of_Money

Auch im Bereich der Lebensversicherungen sinken die Zinsen immer weiter und viele Menschen werden wohl am Ende weniger herausbekommen als gedacht. In der Januar-Ausgabe ihrer Zeitschrift ‚ÄěFinanztest‚Äú weist die Stiftung Warentest darauf hin, dass sich der Abschluss von Lebensversicherungen kaum noch lohnt.

Eigentlich sind Lebensversicherer seit 2008 dazu verpflichtet, Kunden an den Bewertungsreserven zu 50 Prozent zu beteiligen, wenn deren Vertr√§ge ausgezahlt werden sollen. Dieser Prozentsatz wurde jedoch vor wenigen Tagen aufgrund eines Beschlusses des Bundestags verringert! Einige Versicherungsmanager w√ľrden laut den Experten der Stiftung Warentest zudem √ľberlegen, Zinsgarantien in der Zukunft zeitlich zu begrenzen. Dass weitere Leistungen gek√ľrzt werden, sei nicht auszuschlie√üen.

Schon jetzt liegt der Garantiezins bei nur noch 1,75 Prozent, was abz√ľglich der entstehenden Kosten am Ende einen Zinssatz von unter einem Prozent bedeuten k√∂nne. Jedoch r√§t die Stiftung Warentest all jenen, die eine Lebensversicherung abgeschlossen haben, von √ľbereilten Handlungen ab, denn eine Beitragsfreistellung oder gar ein Verkauf k√∂nnen teurer sein als den Vertrag bis zum Ende durchzuhalten!

Versicherung , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks