Home > Versicherung > Versicherungsvertrieb: Tchibo scheitert mit Berufung

Versicherungsvertrieb: Tchibo scheitert mit Berufung

Quelle: Wikimedia

Quelle: Wikimedia

Wir hatten bereits vor einiger Zeit √ľber das Verfahren gegen die Kaffeekette Tchibo berichtet, in dem ein Wirtschaftsverein aus D√ľsseldorf gegen unerlaubte Vermittlergesch√§fte klagte. Tchibo verlor bereits vor dem Landgericht und vor wenigen Wochen auch vor dem Oberlandesgericht Hamburg.

Bis Ende 2010 hatte das Unternehmen auf seiner Website auf Versicherungsangebote des Direktanbieters Asstel verwiesen. Über einen Link gelangte man direkt zur Seite um zum Beispiel eine Haftpflicht- oder eine Hausratversicherung abzuschließen. Darin sah der Wirtschaftsverein ein Vermittlergeschäft, wozu man eine Erlaubnis benötigt, die Tchibo jedoch nicht vorweisen konnte.

Tchibo sah sich jedoch eher als Tippgeber und nicht als Vermittler, was jedoch in den Augen der Richter nicht zutraf. Tchibo darf nun also endg√ľltig keine Versicherungen mehr anbieten bzw. darauf verweisen. Die einzige M√∂glichkeit w√§re eine Revision vor dem Bundesgerichtshof.

Versicherung , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks