Home > Banken > BaFin: Vorerst keine Testkunden bei Banken!

BaFin: Vorerst keine Testkunden bei Banken!

cc by flickr/ IRS EIN

cc by flickr/ IRS EIN

Ende 2010 hatte Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner im Zuge der Finanzkrise angeregt, dass die staatliche Finanzaufsicht BaFin verdeckte Testkunden in Bankberatungsgespr√§che schicken k√∂nnte um m√∂gliche M√§ngel aufzudecken und die Beratungen besser kontrollieren zu k√∂nnen. Verbrauchersch√ľtzer sprachen sich immer wieder f√ľr diese Idee aus, doch nun hat das Bundesfinanzministerium die Umsetzung gestoppt.

Als Grund gab man datenschutzrechtliche Bedenken an, denn f√ľr Testkunden der BaFin g√§be es keine ausreichende Gesetzesgrundlage. Dadurch bestehe die M√∂glichkeit, dass die Grundrechte sowie die Rechte auf Datenschutz und informationelle Selbstbestimmung der Bankangestellten gef√§hrdet seien.

Man wolle erst die Wirkung des neu eingef√ľhrten Beraterregisters abwarten. Seit vergangenem November m√ľssen alle Bankberater bei der BaFin registriert werden. Dabei werden auch Beschwerden von Kunden vermerkt, jedoch zun√§chst nicht, um was es in den Beschwerden ging. Erst wenn sich diese h√§ufen, geht die Bundesfinanzaufsicht dem nach. Verbrauchersch√ľtzer kritisierten das vorl√§ufige Aus der BaFin-Testkunden, denn ohne diese sei es fast unm√∂glich Falschberatungen zu erkennen.

Banken , , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks