Home > Banken > Kosten f├╝r zweiten Kontoauszug haben Grenzen

Kosten f├╝r zweiten Kontoauszug haben Grenzen

cc by flickr/ micora

cc by flickr/ micora

F├╝r das Erstellen von Kontoausz├╝gen an sich d├╝rfen Banken keine Geb├╝hren verlangen. Verlegt ein Kunde jedoch den Kontoauszug und fordert nun von der Bank ein Duplikat, haben Geldinstitute die M├Âglichkeit auf diese Arbeit Geb├╝hren zu erheben. Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte sich bereits im vergangenen Jahr gegen zu hohe Geb├╝hren gewehrt. Nun bekamen die Verbrauchersch├╝tzer auch in einem anderen Fall vor dem Oberlandesgericht Frankfurt Recht.

Konkret hatte dabei die Commerzbank f├╝r die Erstellung eines zweiten Kontoauszugs 15 Euro verlangt. Die Verbrauchersch├╝tzer und auch die Richter hielten diesen Betrag f├╝r nicht angemessen.Eine Bank d├╝rfe ein Entgelt f├╝r die Erstellung solcher Duplikate verlangen, jedoch m├╝ssten sich diese an den tats├Ąchlichen Kosten orientieren und dienten nicht dazu, Gewinn zu machen. Noch kann die Commerzbank in Revision gehen.

Bereits im vergangenen Jahr war der Verbraucherzentrale Bundesverband aus gleichen Grund gegen die Sparkasse Paderborn vor Gericht gezogen. Das Landgericht Dortmund erkl├Ąrte auch hier die Geb├╝hren f├╝r zu hoch, da das Geldinstitut nicht nur die Kosten f├╝r die eigentliche Arbeit in das Entgelt eingerechnet hatte, sondern auch anteilig Zahlungen f├╝r unter anderem Geb├Ąudekosten, Werbeausgaben etc.

Banken , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks