Home > Finanzen > Scope will US-Ratingagenturen Konkurrenz machen

Scope will US-Ratingagenturen Konkurrenz machen

cc by flickr/ Images_of_Money

cc by flickr/ Images_of_Money

Bekannterma√üen haben die gro√üen Ratingagenturen in den USA, Standard & Poor’s, Fitch und Moody’s einen gro√üen Einfluss auf die Weltwirtschaft und das internationale Finanzwesen und werden in diesem Zusammenhang immer wieder mit Ereignissen wie der Finanzkrise in direkten Zusammenhang gebracht. F√ľr unter anderem Europa ist dieser gro√üe Einfluss mehr und mehr ein Problem, so dass es nur eine Frage der Zeit war bis es die ersten ernsthaften Vorst√∂√üe f√ľr eine europ√§ische Ratingagentur gibt.

Bisherige Anl√§ufe sind bis jetzt gescheitert, wie zuletzt Unternehmensberater Roland Berger mit seinem Projekt. Am heutigen Dienstag nimmt nun Scope seine T√§tigkeit als europ√§ische Ratingagentur auf. Bisher kannte man das Unternehmen vor allem f√ľr seine Bewertungen von mittelst√§ndischen Unternehmen und Fonds. Zu Beginn wolle man von 40 bis 80 Finanzinstituten umfassende Ratinganalysen durchf√ľhren. Generell wolle man eine breite Palette an Ratings anbieten.

Scope gebe sich dabei nicht mit einer Nischenrolle zufrieden, sondern wolle sich auf Augenh√∂he mit den drei gro√üen US-amerikanischen Ratingagenturen bewegen. Sitz der Sparte ist in London und geleitet wird sie von Sam Theodore, der bereits f√ľr Moody’s und die Europ√§ische Bankenaufsichtsbeh√∂rde EBA t√§tig war.

Finanzen , , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks