Home > Finanzen > Bußgeld vermeiden und Parkuhr richtig einstellen

Bußgeld vermeiden und Parkuhr richtig einstellen

Quelle: Wikimedia

Quelle: Wikimedia

Freie ParkplĂ€tze werden in vielen deutschen StĂ€dten immer mehr zur Mangelware. Sind die ParkplĂ€tze jedoch gebĂŒhrenfrei, muss hĂ€ufig wĂ€hrend eines bestimmten Zeitraums die Parkscheibe zum Einsatz kommen. So manch einer schummelt dabei gerne, riskiert dadurch jedoch ein Bußgeld. In diesem Zusammenhang weist aktuell der ADAC auf eine Entscheidung des ThĂŒringer Verfassungsgerichtshofs hin.

In dem konkreten Fall hatte ein Mann seinen Wagen um 20 Uhr am Abend auf einen Parkplatz gestellt, fĂŒr den ab 7 Uhr morgens wieder eine Parkscheibe benötigt wurde. Er hatte seine Parkscheibe daraufhin auf 8 eingestellt, was natĂŒrlich sowohl 8 Uhr abends als auch morgens bedeuten kann.

Er wurde am Tag darauf vor 8 Uhr kontrolliert und musste daher ein Bußgeld zahlen. Die Richter entschieden, dass dies gerechtfertigt sei, denn er hĂ€tte die Parkscheibe auf 7 Uhr einstellen mĂŒssen. In solchen FĂ€llen also immer den Zeitpunkt einstellen, an dem der Zeitraum beginnt, fĂŒr den eine Parkscheibe vorgeschrieben ist.

Finanzen , , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks