Home > Kreditkarten > Streit mit EU: Visa senkt Geb├╝hren

Streit mit EU: Visa senkt Geb├╝hren

cc by flickr/ MoneyBlogNewz

cc by flickr/ MoneyBlogNewz

Wie bereits an dieser Stelle mehrfach berichtet, streiten sich seit mehreren Jahren die Kreditkartenanbieter Visa und Mastercard mit der EU. Br├╝ssel h├Ąlt die Geb├╝hren der Anbieter f├╝r ├╝berzogen, denn sie w├╝rden den Einsatz von Kreditkarten in Europa unn├╝tz verteuern. Noch in diesem Sommer sollen neue EU-Regeln f├╝r sogenannte Interbankenentgelte kommen. Kreditkartenanbieter Visa lenkt hier jetzt bereits ein.

Interbankenentgelte stellen sich die Banken untereinander in Rechnung, wenn ein Kunde im Handel mit seiner Kreditkarte zahlt. Diese Kosten werden im Einzelhandel oft auf die Endpreise aufgeschlagen, was am Ende wiederum negativ f├╝r alle Verbraucher ist. Visa hat nun angek├╝ndigt diese Geb├╝hren zu deckeln und damit deutlich zu senken.

In Zukunft sollen sie maximal 0,3 Prozent der bezahlten Summe betragen, was einer Preissenkung von 40 bis 60 Prozent entspricht. Gelten soll dies sowohl im Inland wie auch f├╝r grenz├╝berschreitende Gesch├Ąfte. Die EU-Kommission begr├╝├čte das Einlenken und die damit verbundenen ├änderungen von Visa.

Kreditkarten , , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks