Home > Schulden > Privatinsolvenz: Schuldenfrei in drei Jahren

Privatinsolvenz: Schuldenfrei in drei Jahren

cc by flickr/ Images_of_Money

cc by flickr/ Images_of_Money

Bereits seit l√§ngerer Zeit wird dar√ľber diskutiert, dass auch in Deutschland bei einer Privatinsolvenz die Restschuldbefreiung vorgezogen wird. Bisher haben Schuldner die M√∂glichkeit mithilfe eines Anwalts, einer Schuldenberatung oder eines Steuerberaters Privatinsolvenz anzumelden und damit nach sechs Jahren schuldenfrei zu sein, wenn man in dieser Zeit so viel wie m√∂glich abbezahlt. Ab dem kommenden Jahr wird diese Zeit auf nur drei Jahre verk√ľrzt.

Voraussetzung daf√ľr ist, dass der Schuldner in diesen drei Jahren mindestens 35 Prozent der Gl√§ubigerforderungen sowie die Verfahrenskosten begleichen kann. Die restlichen Schulden werden dann gestrichen. Eine Restschuldbefreiung nach nur f√ľnf Jahren ist m√∂glich, wenn in dieser Zeit die Verfahrenskosten gezahlt werden. In allen anderen F√§llen bleibt die Frist bei sechs Jahren.

Das neue Gesetz tritt am 1. Juli 2014 in Kraft und gilt f√ľr Insolvenzverfahren, die ab diesem Zeitpunkt er√∂ffnet werden. Zus√§tzlich besteht die M√∂glichkeit, ein Verbraucher-Insolvenzplanverfahren anzustreben, bei dem der Schuldner mit den Gl√§ubigern zusammen alle entscheidenden Punkte individuell aushandelt. Dies gilt dann auch f√ľr √§ltere F√§lle vor Mitte 2014.

Schulden , ,

  1. Thomas
    17. März 2014, 11:34 | #1

    Mit Sicherheit wird das nur ganz wenigen Leuten helfen,. Die Gutverdienenden und Leuten, denen Freunde oder die Familie zur Seite stehen. Und hier au√üenstehenden Personen zu finanziell zu integrieren ist doch auch nicht unbedingt das allerbeste… Wirklich ver√§ndern wird sich dadurch nichts.
    Gruß, TH

  1. Bisher keine Trackbacks