Home > Versicherung > Stiftung Warentest: Senioren-Unfallversicherung im Test

Stiftung Warentest: Senioren-Unfallversicherung im Test

cc by flickr/ Ed Yourdon

cc by flickr/ Ed Yourdon

Nach einem schweren Unfall sind die meisten froh, wenn sie gut versichert sind. Besonders schwer trifft es hier jedoch in der Regel ältere Menschen, die womöglich auch noch alleinstehend sind. Hier kann eine spezielle Senioren-Unfallversicherung Sinn machen. Die Stiftung Warentest hat sich 32 verschiedene Tarife verschiedener Anbieter näher angesehen.

Als Basis f√ľr den Test diente ein Leistungs-Mindestumfang, den jedes gute Angebot umfassen sollte. Dazu geh√∂ren in den Augen der Stiftung Warentest zum Beispiel Hilfe beim Einkaufen und bei der K√∂rperpflege, ein Essensservice sowie regelm√§√üige Begleitungen zum Arzt. All dies sollte f√ľr einen Zeitraum von mindestens sechs Monaten angeboten werden. Einige Tarife w√ľrden jedoch noch weitere Leistungen wie etwa die Betreuung der Haustiere mit einschlie√üen.

Am Ende √ľberzeugten f√ľnf Tarife die Experten. Besonders gut und gleichzeitig g√ľnstig waren der Tarif ‚ÄěExklusiv-Aktiv‚Äú der Signal Iduna sowie der Schutzbrief der ARAG. Ein wenig teurer, aber ebenso gut in Sachen Leistungen schnitten zudem die entsprechenden Tarife der ERGO, der Bayerischen und der Allianz ab. Generell r√§t die Stiftung Warentest beim Abschluss einer Senioren-Unfallversicherung darauf zu achten, dass wichtige Hilfen auch wirklich direkt im Leistungsumfang enthalten sind und nicht nur vermittelt werden.

Versicherung , , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks