Home > Steuern > Baden-W√ľrttemberg: Steuerschulden per Karte oder Onlineauktion begleichen

Baden-W√ľrttemberg: Steuerschulden per Karte oder Onlineauktion begleichen

Quelle: Wikimedia

Quelle: Wikimedia

Wer seine Steuern nicht zahlt, kann Besuch von einem im Au√üendienst besch√§ftigten Vollziehungsbeamten bekommen, der zu einer der Vollstreckungsstellen der Finanz√§mter geh√∂rt. Bisher konnte man Steuerschulden nur direkt an der Haust√ľr bar oder per Scheck begleichen. In Baden-W√ľrttemberg geht nun jedoch ein neues Projekt nach erfolgreicher Testphase an den Start.

In Zukunft haben die Au√üendienst-Mitarbeiter Kartenleseger√§te dabei, mit denen man direkt seine Steuerschuld per Kartenzahlung begleichen kann. Dabei sind Zahlungen per Girokarte, Kreditkarte, VPay und Maestro m√∂glich. Nat√ľrlich muss dabei regul√§r die PIN eingegeben und zum Teil noch ein Ausdruck unterschrieben werden.

Kann ein Steuers√ľnder seine Steuerschuld nicht direkt bezahlen, kann Eigentum gepf√§ndet werden. Die Gegenst√§nde werden dann online auf zoll-aktion.de versteigert. Aus Sicherheitsgr√ľnden benutzen die Finanz√§mter dabei dasselbe Portal wie Polizei und Zoll.

Steuern ,

  1. 11. August 2013, 20:10 | #1

    Wieso eigentlich nicht? Service darf ja auch bei den unangenehmen Dingen des Lebens geboten werden. Letztendlich hilft es dem säumigen Steuerzahler genau so wie dem Beamten und das sollte ja das Ziel sein.

  1. Bisher keine Trackbacks