Home > Finanzen > Die Klitschkos fĂŒr den Mittelstand – die Kampagne „Champs for Champs“

Die Klitschkos fĂŒr den Mittelstand – die Kampagne „Champs for Champs“

Die Klitschkos in unbekannter Umgebung – fĂŒr ihre neue Kampagne „Champs for Champs“ suchen die beiden Box-Legenden keine talentierten Nachwuchsboxer, sondern bieten den Helden des Mittelstandes eine BĂŒhne.


Worum es geht:
Viele mittelstĂ€ndische Unternehmen sind nur innerhalb ihrer Branche bekannt, wĂ€hrend man ihre Namen im Alltag so gut wie nie hört. Dabei leisten auch diese Unternehmen vieles und verdienen es nach Ansicht der Klitschko-BrĂŒder, bekannt gemacht zu werden. Aus diesem Grund bietet „Champs for Champs“ den Unternehmen eine BĂŒhne, um sich selber der Öffentlichkeit zu prĂ€sentieren und fĂŒr die Leistungen der eigenen Firma zu werben. Allerdings sollen auch andere Kompetenzen wie Innovationskraft oder soziales Engagement der einzelnen Firmen vorgestellt werden.

Teilnahme und Regelungen:
Wer mit seiner Firma bei „Champs for Champs“ mitmachen möchte, der kann sich fĂŒr die Aktion auf der Homepage der Klitschkos anmelden. Anschließend muss der Chef sein Unternehmen in Textform vorstellen und auch erklĂ€ren, warum er seine Firma fĂŒr den „Champ“ hĂ€lt. Alle registrierten Unternehmen stehen dann zum Voting offen und potentielle Kunden bzw. Fans der Klitschko-BrĂŒder können fĂŒr die einzelnen Firmen abstimmen. Am 11. Oktober werden dann die drei Firmen mit den meisten Stimmen prĂ€sentiert. FĂŒr das Unternehmen auf dem dritten Platz gibt es als Gewinn zehn große Werbeplakate. Die Firma auf Platz 2 bekommt zusĂ€tzlich zu den 10 großen Werbeplakaten eine Werbeanzeige in einer regionalen Zeitung geschenkt. Den Erstplatzierten winkt dagegen ein Fotoshooting sowie ein Werbespot mit den beiden Klitschkos, welcher danach in einem regionalen Kino prĂ€sentiert und eine Woche lang ausgestrahlt wird. Auf diese Weise soll nicht nur der Bekanntheitsgrad der Unternehmen auch außerhalb der Branche gesteigert, sondern auch potenzielle Kunden gewonnen werden.

Finanzen ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks