Home > Steuern > Doppelbesteuerung bei Erbschaft im Ausland!

Doppelbesteuerung bei Erbschaft im Ausland!

cc by flickr/ Images_of_Money

cc by flickr / Images_of_Money

Laut aktuellen Zahlen gibt es immer mehr Deutsche, die Verm√∂gen im Ausland haben. Dabei kann es sich um das Ferienh√§uschen handeln, aber nat√ľrlich auch um Dinge wie Kapitalanlagen. Experten raten in solch einem Fall unbedingt dazu, sich rechtzeitig Gedanken √ľber sein Erbe zu machen, denn ein Erbfall im Ausland kann teuer werden!

Mit wenigen Ländern (Frankreich, Schweiz, Griechenland, Dänemark, Schweden und den USA) hat Deutschland ein sogenanntes Doppelbesteuerungsabkommen geschlossen. Wer hier etwas erbt, wird in Deutschland nicht noch einmal zur Kasse gebeten. In Ländern, mit denen ein Abkommen jedoch nicht besteht, kann es passieren, dass der deutsche Fiskus die im Ausland bereits gezahlte Erbschaftssteuer nicht anerkennt und daher noch einmal die Hand aufhält.

Wer also Verm√∂gen im Ausland besitzt, egal in welcher Form, sollte sich fr√ľhzeitig √ľber die entsprechenden Bedingungen erkundigen und gegebenenfalls handeln. Eine Schenkung zu Lebzeiten w√§re eine M√∂glichkeit oder das Kapital umzuschichten.

Steuern , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks