Home > Finanzen > Nacherbschaft: Im Testament auf genaue Formulierung achten!

Nacherbschaft: Im Testament auf genaue Formulierung achten!

cc by flickr/ Images_of_Money

cc by flickr/ Images_of_Money

Auch wenn das Erbrecht durchaus seine T√ľcken hat, fertigen immer noch viele ihr Testament ohne professionelle Hilfe an. Genau dies f√ľhrt im Erbfall oft zu Streitigkeiten, da das Testament nicht genau genug formuliert ist um vor Gericht zu bestehen. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn ein sogenannter Nacherbe eingesetzt werden soll. Auf ein entsprechendes Urteil des Oberlandesgerichts Hamm weist der Deutsche Anwaltverein hin.

Konkret ging es dabei um eine Mutter von vier Kindern, die im Jahr 1985 ihr Testament selbst geschrieben hatte. Demnach sollte ihr 1952 geborener Sohn der alleinige Erbe sein. Sollte dieser kinderlos versterben, sollte das Erbe an ihren 1958 geborenen Sohn √ľbergehen. Der √§ltere Sohn hatte das Erbe angetreten, verstarb jedoch kinderlos, weshalb der j√ľngere Bruder als Ersatzerbe das Erbe der Mutter antreten wollte.

Das Gericht wies den Antrag jedoch zur√ľck, da im Testament nicht genau formuliert gewesen sei, dass der j√ľngere Sohn auch dann der Erbe sei, wenn der √Ąltere das Erbe vorher angetreten habe. Die Begriffe Vor- und Nacherbe seien hier entscheidend. Dabei spiele es auch keine Rolle, wenn die betreffende Person diese nicht kenne. Am besten also das Testament immer mit der Hilfe eines Fachmanns aufsetzen lassen, um den Erben sp√§ter √Ąrger zu ersparen.

Finanzen , , , ,

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks