Home > Steuern > Kundengeschenke zu Weihnachten steuerfrei und absetzbar

Kundengeschenke zu Weihnachten steuerfrei und absetzbar

Kundengeschenk Steuern Weihnachten by H DickinsZu Weihnachten ist es einfach ĂŒblich, dass Firmen ihren Kunden eine Freude in Form eines kleinen PrĂ€sents machen. Doch Achtung, die Grenzen dafĂŒr sind vom Gesetzgeber eng gesteckt! Im Idealfall wĂ€hlt man eine Geschenkform, die man selbst als Betriebsausgaben von der Steuer absetzen kann und fĂŒr die der Beschenkte keine Steuern zahlen muss.

Geschenke bis 10,00 Euro: Liegen die Netto-Anschaffungskosten eines Geschenks bei maximal 10,00 Euro, so kann der Schenker es ohne Probleme von der Steuer absetzen. FĂŒr den Beschenkten ist es steuerfrei.

Geschenke von 10,01 Euro bis 35,00 Euro: Liegen die Netto-Anschaffungskosten fĂŒr das PrĂ€sent zwischen 10,01 Euro und 35,00 Euro kann die Firma sie von der Steuer absetzen. Der Beschenkte muss es jedoch versteuern, es sei denn der Schenker zahlt freiwillig 30% Steuern, dann ist der EmpfĂ€nger befreit.

Geschenke ab 35,01 Euro: Hier ist das Absetzen von der Steuer nicht möglich. Der Beschenkte mĂŒsste auch Steuern zahlen, es sei denn der Schenker zahlt freiwillig 30%, dann ist auch in diesem Fall der EmpfĂ€nger befreit.

Steuern , , ,