Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Festgeld’

Sind Gelder in Banktresoren sicher

3. Juli 2013

sponsored by RaboDirect

Autorit√§t k√∂nnen sich Banken auf verschiedenen Wegen verschaffen. Einer der Wirkungsvollsten besteht darin, Anleger nicht √ľbers Ohr zu hauen und sich zur Kr√∂nung noch vom Steuerzahler die Sanierung bezahlen zu lassen. In der anhaltenden Finanzkrise werden laufend Rettungspakete geschn√ľrt und einige L√§nder erdr√ľcken riesige Schuldenberge, w√§hrend Banker sich ihre Managergeh√§lter erh√∂hen. Wo andere vor dem Nichts stehen, scheffeln andere Geld und spekulieren im gro√üen Stil weiter.



Seit der Gemeinschaftsw√§hrung steht der Euro in der Krise, Regierungen versagen und Finanzm√§rkte sind au√üer Kontrolle geraten. Ein kleines positives Licht am Geldhorizont ist Radobank aus den Niederlanden. In einer spektakul√§ren Werbekampagne mit dem Titel „Faules Geld“ stellt das Finanzunternehmen unverhohlen die eigene Branche blo√ü.

Der Rabo-Bankenblasen-Blockbuster
Eine riesige Abrissbirne (Banken) schwebt √ľber den K√∂pfen (Volk), eine junge attraktive Frau (Bankkunde) schwebt in Gefahr erschlagen zu werden. Da st√ľrzt aus
einem Fenster, ein junger dynamischer Mann (Rabobank) rettet schließlich die Frau (Bankkunde).
Das ganze Horror-Szenario spielt sich in einer grandiosen Filmkulisse ab unter der Regie von Jan Wentz. Die Zuschauer bekommen G√§nsehaut bis unter die Ohren und ein gelungenes Happy End geboten. Untermalt wird die ganze Geschichte durch den Soundtrack von Andr√© Sudradjal und Aleksander Rynkowsky. Die gewiefte Idee f√ľr die gesamte Kampange hatte mal wieder die Hamburger Werbeagentur Lukas Lindemann Rosinski.

Sicher durch die Krise
Die Rabo-Bank schippert sicher durch die Finanzkrise und das wissen die Kunden zu sch√§tzen. Mittlerweile ist die krisensichere Bank in 47 L√§ndern vertreten, hat stattliche 10 Millionen Kunden und sagenhafte 330 Milliarden Euro Einlagen. Tendenz: steigend! Rund 10 Million Bankkunden werden von 60.000 kompetenten Mitarbeitern betreut und beraten. Wer sich die M√ľhe macht und kurz mal durchrechnet, stellt fest, dass auf einem Bankmitarbeiter nur rund 170 Kunden kommen. Statt Servicew√ľste gibt es direkte Kommunikation in allen Fragen oder Belangen. Die Kunden k√∂nnen sicher sein, dass ihr Geld absolut sicher angelegt ist zu fairen Konditionen.

Warum ist das so?
Dem B√ľrger muss klar sein, dass es auf jeden einzelnen eingezahlten Euro auf der Bank keine Staatsgarantie gibt. Wichtig ist es, deshalb ein Kreditinstitut zu finden, das einem Sicherungs- oder Haftungsverbund angeschlossen ist und zus√§tzlich eine hohe Finanzkraft hat. Im Klartext hei√üt das, dass die Kundeneinlagen in voller H√∂he gesch√ľtzt sind. Das ist auch das Erfolgsrezept der niederl√§ndischen Rabobank, die vor allem in Deutschland mit Festgeld- und Tagesgeldkonten um Kunden wirbt.

Tipp:
Trotzdem raten Insider dazu, auch bei ausländischen Banken, Geld auf mehreren Konten und Namen zu verteilen.

Festgeld

Festgeld: Auf K√ľndigung achten!

6. Mai 2013
cc by flickr/ Images_of_Money

cc by flickr/ Images_of_Money

Festgeld geh√∂rt zu den sicheren Anlageformen. Leider sind die Zinsen in den letzten Jahren im Gro√üen und Ganzen immer weiter gesunken. Trotzdem bekommt man auf Festgeld vergleichsweise immer noch annehmbare Zinsen, sofern man sich f√ľr ein gutes Angebot entschieden hat. Sparer sollten hier unbedingt darauf achten, wann das Angebot ausl√§uft und entsprechend aktiv werden.

In der Regel erhalten Sparer von ihrer Bank einen Brief mit der Information, wann die Geldanlage ausl√§uft. Dies ist jedoch nicht immer automatisch so. Aus diesem Grund, sollte man immer den ungef√§hren Zeitpunkt im Hinterkopf haben, wann das Festgeld f√§llig ist. Normalerweise muss der Kunde hier rechtzeitig k√ľndigen.

Tut er dies nicht, verl√§ngert die Bank in den meisten F√§llen das Festgeld automatisch und zwar um den anfangs vereinbarten Zeitraum. Lief die Anlage √ľber zw√∂lf Monate, wird sie um weitere zw√∂lf verl√§ngert. Jedoch gelten dann meist nicht mehr die bisherigen Zinsen.

Festgeld , , , ,

Festgeldanlagen: Sichere Zinsen bei fester Laufzeit

24. März 2012

cc by flickr/theilr

Um sein Geld effektiv vor der Inflation zu sch√ľtzen, eine Rendite zu erwirtschaften und es sicher verwahrt zu wissen, gibt es verschiedene Anlagem√∂glichkeiten. Eine Anlage in Aktien oder Immobilien kann jedoch riskant sein und mitunter zu Verlusten f√ľhren. Bei einem Tagesgeldkonto schwanken die Zinsen, deshalb muss man sein Geld hier √∂fter umschichten. Das Festgeldkonto bietet hingegen einen festen Zinssatz, auf den man sich verlassen kann.

Planung ist Voraussetzung
Bei einem Festgeldkonto kann man f√ľr eine bestimmte Zeit nicht auf sein Geld zugreifen oder muss bei vorzeitiger K√ľndigung mit Zinsstrafen bzw. -verlusten rechnen. Deshalb sollte man Festgeld nur in Erw√§gung ziehen, wenn man sich sicher ist, w√§hrend der Vertragslaufzeit auf die Summe nicht zugreifen zu m√ľssen. Wer sich nicht sicher ist, greift lieber zum Tagesgeldkonto, bei dem man flexibel und in voller H√∂he jederzeit auf seine Ersparnisse zugreifen kann. Beim Festgeld erwartet Sie allerdings in der Regel ein h√∂herer Zinssatz, der sich w√§hrend der Laufzeit nicht ver√§ndert. Das erleichtert die Planung und man muss sich keine Sorgen um sein Verm√∂gen machen. Denn der staatliche Einlagensicherungsfonds deckt (je nach Staat) eine bestimmte Summe inkl. Zinsen ab.

Festgeld online vergleichen
Fast jede Bank bietet neben einem Tagesgeld- auch ein Festgeldkonto an. Auch f√ľr die Banken ist dies ein gutes Gesch√§ft, denn auch sie bekommen mit diesen Einlagen ebenfalls eine h√∂here Planungssicherheit. Die Angebote der Kreditinstitute unterscheiden sich jedoch teilweise betr√§chtlich. Schon bei der Mindestlaufzeit gibt es Unterschiede. Bei einigen Banken kann man schon Festgeld ab 3 Monaten anlegen, andere verlangen eine Mindestlaufzeit von 2 Jahren. Ratsam ist eine m√∂glichst geringe Laufzeit bei maximaler Zinsausbeute. Ein Onlinevergleich bringt Aufschluss √ľber die Angebotsdifferenzen und die besten Konditionen. Ein Festgeldkonto k√∂nnen Sie direkt online beantragen – der Vergleich verlinkt Sie zur jeweiligen Bankwebseite.

Hohe Zinsen, keine Sorgen
Bei einem Festgeldkonto bekommt man gute Zinsen. Ein weiterer Vorteil ist der staatliche Einlagensicherungsfonds. Dieser garantiert auch bei einem Bankrott des Kreditinstitutes die Auszahlung der vollen Summe inkl. Zinsen. Einige Banken bieten auch freiwillig noch höhere Absicherungen an. Weiterhin sind Festgeldkonten zwar nicht so flexibel wie Tagesgeld, jedoch sind auch kurze Laufzeiten ab 3 Monaten bei vielen Banken möglich.

Festgeld , , , , , , ,

Konditionen und Vorteile eines Festgeldkontos

19. November 2011

Festgeld – flickr.com/Maik Meid

Die wohl wichtigsten Vorteile eines Festgeldkontos sind die, dass das eingezahlte Geld sicher angelegt ist und dass es auch zu ganz akzeptablen Konditionen verzinst wird. Dabei sind die Zinsen immer noch nicht so hoch wie vor der Finanzkrise. Doch in aller Regel schätzen die Verbraucher an einem Festgeldkonto vor allem die Sicherheit ihres eingezahlten Kapitals.

Und erst dann wird auch auf die Verzinsung geschaut, die aber immer noch allemal besser ausf√§llt als beim allseits bekannten und noch sehr beliebten Sparbuch. Wer insofern f√ľr einige Zeit auf sein Geld verzichten kann und es sicher und zu attraktiven Konditionen anlegen m√∂chte, ist mit einem Festgeldkonto gut aufgestellt.

Und genau darauf kommt es bei einem Festgeldkonto auch an. Das Kapital muss nicht nur vorhanden sein, sondern die Verbraucher m√ľssen auch f√ľr eine gewisse Zeit darauf verzichten k√∂nnen. Denn sollte das Geld vor Ablauf der Anlagefrist ben√∂tigt werden, ist eine Aufl√∂sung des Kontos zwar grunds√§tzlich m√∂glich. Doch m√ľssen Verbraucher f√ľr die der Bank entgangene Zeit eine Vorf√§lligkeitsentsch√§digung zahlen.

Diese Geb√ľhr kann den Gewinn aus dem Festgeldkonto schon fast ‚Äěauffressen‚Äú, je nachdem, wie lange das Geld eigentlich noch auf dem Konto h√§tte liegen m√ľssen. Aus diesem Grund sollten Verbraucher auch niemals ihr gesamtes Verm√∂gen auf einem Festgeldkonto ‚Äěparken‚Äú, sondern immer eine Kapitalreserve f√ľr Notf√§lle bereithalten, auf die sie f√ľr den Fall der F√§lle auch zur√ľckgreifen k√∂nnen. Dieser Notgroschen kann dann z.B. auf einem Tagesgeldkonto zu einem sehr attraktiven Zinssatz ohne Risiko angelegt werden.

Dabei sind die Konditionen f√ľr ein Festgeldkonto so unterschiedlich wie die Anbieter selbst. Nahezu jedes Kreditinstitut bietet seinen Kunden die Er√∂ffnung eines Festgeldkontos an; Neukunden profitieren dabei nicht selten von zeitlich befristeten Sonderkonditionen. Auf banklupe.de k√∂nnen Verbraucher sehen, welche Anbieter die auf den Tag genau aktuell besten Konditionen f√ľr Festgeldkonten anbieten und ob es eine Mindestanlage gibt und wenn ja wie hoch diese sein muss.

Festgeld ,

Der vern√ľnftige Anleger geht zum Kartenlegen?

23. September 2011
Kartenlegen

Kartenlegen - flickr/Helena Liu

Kartenlegen ist Wahrsagerei oder Weissagung anhand eines Kartenspiels. Erste Formen des Kartenlegens traten schon bald nach der Erfindung der Spielkarten in Europa im 14. Jahrhundert auf. Die Praktizierenden des Kartenlegens werden im Allgemeinen Kartenleger oder Kartenleser genannt. Das Kartenlegen mit Standard-Spielkarten ist seit dem 18. Jahrhundert die beliebteste Form der Wahrsagerei. In englischsprachigen Ländern wird beim Kartenlegen ein Satz von Bridge-/Poker-Karten verwendet; in dem Satz ist oft der Joker und sogar noch die Leerkarte enthalten.

In Frankreich wird ein 32-Blatt Piquet-Karten-Satz benutzt. Tarot-Karten k√∂nnen ebenfalls zum Kartenlegen verwendet werden. Die beliebteste Methode des Kartenlegens mit Standard-Spielkarten wird als ‚ÄěWheel of Fortune‚Äú bezeichnet. Hier zieht der Kartenleser Karten nach dem Zufallsprinzip und weist ihnen eine Bedeutung zu, abh√§ngig von der Reihenfolge ihrer Ziehung. Obwohl die Interpretation der verschiedenen Karten je nach Region unterschiedlich ist, sind die gemeinsamen Signifikatoren f√ľr die Zukunft wie folgt: Herz-K√∂nig ist ein anst√§ndiger Mann, Kreuz-K√∂nig ist ein unanst√§ndiger Mann, Pik-K√∂nig ist ein Witwer, Herz-Dame ist eine Jungfer, Karo-Dame ist eine br√ľnette Frau, Kreuz-Dame ist eine schwarzhaarige Frau, Pik-Dame ist eine Witwe.

Die Interpretationen der Bedeutung der verschiedenen Karten variiert stark zwischen den Kartenlegern. Dies wirft Zweifel an der Vorstellung auf, dass die Karten eine objektive Nachricht vermitteln, die f√ľr Amateur-Kartenleger ersichtlich w√§re. Die meisten Parapsychologen argumentieren jedoch, dass es vielmehr auf die Psi-F√§higkeiten des Kartenlesers ankommt, wie die Karten gezogen und interpretiert werden ‚Äď dies macht das Fehlen eines objektiven Ma√üstabs irrelevant. Das Fehlen eines gemeinsamen Verst√§ndnisses der Kartenbedeutungen behindert sowohl die Verifikation der Effektivit√§t des Kartenlegens als auch die Kommunikation unter Praktikern. Allerdings hat die James Randi Educational Foundation wissenschaftlich nachweisen k√∂nnen, dass unter bestimmten Bedingungen die Zukunft beim Kartenlegen vorhergesagt werden kann.

In der gegenw√§rtigen Finanzkrise ist es besonders schwierig geworden, die richtige Anlageform zu finden, auch wenn mittlerweile der Gro√üteil der Investment-Betr√ľgereien der letzten zwei Jahrzehnte aufgedeckt worden sind. Das schmutzige Geheimnis der Wall Street und vieler kommerzieller Wertpapierfirmen auch in Deutschland ist, dass sie bei ihren Einstellungsverfahren nie nach den talentiertesten Menschen suchen, die wirklich etwas von Aktienm√§rkten und makro√∂konomischen Trends verstehen. Stattdessen geht es in den Einstellungsverfahren mehr um die Identifizierung psychologischer Profile, um besonders gute Verk√§ufer zu bekommen.

Die Werbespr√ľche in TV und Fachmagazinen √ľber Vertrauen und Nachhaltigkeit haben nur dazu gef√ľhrt, dass die Betr√ľgereien √ľber Jahrzehnte hinweg bestehen konnten. Jedoch k√∂nnen Sie bei den Unternehmen, die die Finanzkrise √ľberlebt haben, davon ausgehen, dass sie ihre Betr√ľgereien, die sie in den letzten Jahrzehnten perfektioniert haben, so schnell nicht aufgeben werden. Wie k√∂nnen Sie also in dieser Finanzkrise die richtige Anlageform finden?

Statt sich auf windige Investment-Banker und Spekulanten einzulassen, k√∂nnen Sie auch einen Termin bei einem Kartenleger Ihres Vertrauens vereinbaren. Ein seri√∂ser Kartenleger kann Ihnen gerade in der Finanzkrise behilflich sein, wenn es darum geht, komplizierte Finanzentscheidungen f√ľr die Zukunft zu treffen. Hier k√∂nnen die Karten erstaunliche Antworten geben, die hilfreich sind und Mut machen.

Der Kartenleger erstellt eine aktuelle Analyse Ihrer Finanzsituation mit parapsychologischen und esoterischen Erkenntnissen, an die Sie bisher m√∂glicherweise noch nicht gedacht haben. Dadurch erhalten Sie wichtige Empfehlungen f√ľr die richtige Anlageform, die Sie gleich in Ihren Abw√§gungen ber√ľcksichtigen k√∂nnen. Wie bei allen wichtigen Entscheidungen k√∂nnen Berater, egal ob Finanzberater oder Hellseher, immer nur Hinweise und Ratschl√§ge geben – Eine Entscheidung muss man als Anleger schlussendlich immer selbst mit wachem Verstand treffen.

Festgeld ,