Archiv

Artikel Tagged ‘Apple’

Der Bezahldienst Apple Pay ist in den USA gestartet

10. November 2014
cc by flickr/ MoneyBlogNewz

cc by flickr / MoneyBlogNewz

Apple Pay ist ein von Apple entwickeltes Zahlungssystem, das vor allem auf Nutzer der bestehenden Apple-Produkte abzielt. Mit Apple Pay kann der iPhone-Nutzer seine K√§ufe zahlen. Das gilt derzeit f√ľr sie iPhones 6 und 6 Plus, sowie in naher Zukunft f√ľr die Apple Watch. Der Dienst ist vorerst nur in den USA verf√ľgbar, wird aber in der Zukunft auch in anderen L√§ndern eingef√ľhrt werden. Apple Pay arbeitet mit der Near Field Communication und der App Passbook.

Die Nahfeldkommunikation (Near Field Communication, NFC) und App Passbook

Es handelt sich um einen internationalen √úbertragungsstandard zum kontaktlosen Austausch von Daten √ľber die Funktechnik. Diese Technik wirkt √ľber kurze Strecken von einigen Zentimetern und hat eine Daten√ľbertragung von h√∂chstens 424 kBit/s. Passbook wurde von Apple entwickelt, um Gutscheine, Bordkarten und weitere virtuelle Objekte zu speichern. Zum Nutzen des Dienstes muss man in seinem Apple Konto seine Kreditkarteninformationen hinterlegen. In den USA funktioniert zurzeit auch eine sogenannte Debit-Card. Ohne diese wird der Service wohl nicht nutzbar sein. Wer keine Kreditkarte hat, findet jedoch √ľber einen Kreditkartenvergleich ein passendes Angebot. Diverse Karten werden heute von den Anbietern bereits kostenlos zur Verf√ľgung gestellt.

Die Teilnehmer am Zahlungsdienst Apple Pay

Nach Angaben von Apple sollen √ľber 220.000 Gesch√§ften in den USA an dem Zahlungsdienst teilhaben. Darunter geh√∂ren Gesch√§fte wie Macy¬īs, Bloomindale, Walgreens oder McDonald¬īs. Einige Unternehmen wie Walmart sehen Apple Pay skeptisch. So will Walmart Apple Pay nicht akzeptieren. Walmart verf√ľgt √ľber ein eigenes System zum mobilen Zahlen. CurrentC sei billiger als der Apple Bezahldienst. Die Geb√ľhren seien geringer.
Apple erh√§lt bei einem Umsatz von 100 Dollar, der mit Apple Pay gezahlt wurde, 15 Cent. Damit ist Apple Pay durchaus g√ľnstiger als andere Zahlungssysteme.¬†Mit dem Dienst von Apple k√∂nnen auch Zahlungen in daf√ľr vorgesehenen Apps durchgef√ľhrt werden.
Die Vorteil von Apple Pay liegen in dem gro√üen Kundenstamm von Apple, den Sicherheitsm√∂glichkeiten und der Zusammenarbeit mit Gro√übanken, die das System unterst√ľtzen.

Der Datenschutz bei Apple Pay

Die Speicherung der Kartendaten findet weder auf dem Ger√§t noch auf den Apple Servern statt. Im Chip Secure Element wird eine Ger√§te Kontonummer erstellt, die nicht zum Betriebssystem geh√∂rt. Diese Nummer wird gebraucht, um die Zahlungen zu autorisieren. Die Kartennummer ist f√ľr keine der Parteien, die an der finanziellen Transaktion beteiligt sind, einsehbar.

Banken, Finanzen , , , , , ,

Mobiles Bezahlen: Paypal testet Modell in Berlin

6. März 2012
cc by flickr/ amsfrank

cc by flickr/ amsfrank

Wir haben an dieser Stelle bereits h√§ufiger dar√ľber berichtet, wie etliche Unternehmen aktuell fieberhaft dabei sind, neue Formen des bargeldlosen und mobilen Bezahlens zu testen. Das Smartphone spielt dabei logischerweise eine zentrale Rolle. Wer selbst solch eine M√∂glichkeit mal testen m√∂chte, der hat noch bis Ende April in Berlin dazu die Gelegenheit.

Aktuell zeigt der Apple-Reseller mStore im Trendshop der Deutschen Bank Q110 wie der Apple-Store der Zukunft aussehen könnte. In diesem Zusammenhang arbeitet man mit Paypal zusammen um ebenfalls ein mögliches Bezahlsystem der Zukunft zu testen.

Das Ganze nennt sich ‚ÄěPaypal QRShopping App‚Äú und funktioniert, wie der Name bereits sagt, mittels QR-Codes. Im Shop scannt man dann einfach die entsprechenden QR-Codes der Produkte, die man haben m√∂chte, ein und legt sie damit in einen virtuellen Warenkorb. Am Ende muss man nur noch √ľber Paypal bargeldlos f√ľr den Inhalt des Warenkorbs bezahlen. Damit geht der Anbieter noch einen Schritt weiter als bisherige Modelle, die auf QR-Codes basieren.

Finanzen , , , , , ,

iPad gewinnen

10. Februar 2010

In wenigen Wochen wird das neue iPad in Deutschland lieferbar sein. Damit kann man dann auf akzeptabler Bildschirmgr√∂√üe auch unterwegs gut auf Aktienm√§rken handeln, da das Ger√§t auch per WLAN √ľber das Internet verbunden ist. Zu gewinnen gibts es das neue Zauberger√§t aus Apples Labors jetzt auch bei anounz, der neuen Seite f√ľr kostenlose Kleinanzeigen, im iPad Gewinnspiel.

Aktien , , ,