Archiv

Artikel Tagged ‘Gr√ľnder’

Gr√ľnderhauptstadt Berlin

8. Dezember 2014

Die Gr√ľndung von neuen Unternehmen, sogenannte Startups, sind f√ľr eine starke Volkswirtschaft ein wichtiger Grundstein. Diesem Aspekt m√∂chte auch die Stadt Berlin Rechnung tragen. Ziel ist es die Hauptstadt Berlin attraktiver f√ľr Unternehmensneugr√ľndungen zu machen. Neue Unternehmen siedeln sich dort an, wo die Rahmenbedingungen sehr gut sind. Hierzu geh√∂ren Faktoren wie Infrastruktur des Standortes. Dazu z√§hlen insbesondere die Verkehrsinfrastruktur, der digitale Ausbau sowie die st√§dtebauliche Infrastruktur. Gerade junge Unternehmen k√∂nnen nur dann geeignete Fachkr√§fte gewinnen, wenn die Infrastruktur hervoragend ist. Neben der Infrastruktur ist auch die N√§he zu Universit√§ten und Hochschulen vorteilhaft. Somit kann eine Verzahnung der Hochschulen mit den Unternehmen stattfinden. Vielerorts werden in unmittelbarer N√§he zu den Hochschulen Gr√ľndercamps angelegt. Somit ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Forschung und Unternehmen gew√§hrleistet. Ein wichtiger Aspekt f√ľr global t√§tige Unternehmen ist die internationale Ausrichtung des Standortes. Besonders interessant sind Kommunen, in denen internationale Konzerne angesiedelt sind, und internationale Schulen vorhanden sind.


Initiativen der Stadt Berlin
Berlin hat diese Zeichen erkannt und hat zusammen mit Partnern aus Wirtschaft und Hochschulen eine Gesellschaft gegr√ľndet, die sich damit besch√§ftigt den Standort Berlin f√ľr Startups attraktiver zu machen. Innerhalb dieser Gesellschaft wurden Arbeitskreise geschaffen, die sich mit den einzelnen Themen wie Infrastruktur, Vernetzung, Internationalisierung, Venture Capital usw. besch√§ftigen. Das Besondere an diesen Arbeitskreisen ist, dass sie jeweils als Tandem arbeiten. Das bedeutet, dass die Arbeitskreise von je einem Vertreter der Institution und einem Gr√ľnder koordiniert werden. Gerade durch die Mitwirkung von Unternehmensgr√ľndern ist gew√§hrleistet, dass die notwendigen Aspekte zur Ansiedlung neuer Unternehmen im Mittelpunkt der jeweiligen Arbeitskreise stehen. Ziel der Arbeitskreise ist es, eine Analyse der derzeitigen Rahmenbedingungen durchzuf√ľhren. Dabei sollen Schwachpunkte herausgearbeitet werden, die dann durch eine Weiterentwicklung verbessert werden. Es soll jedoch nicht nur eine Analyse der derzeitigen Rahmenbedingungen erfolgen, Ziel dieser Initiative ist es auch neue Ideen zu entwerfen und bestehende Strukturen weiter zu entwickeln. Hierdurch soll f√ľr jedes Startupunternehmen Bedingungen geschaffen werden, die es dazu animieren sich in Berlin anzusiedeln.

Fazit
Berlin hat erkannt, dass es zur Ansiedlung neuer Unternehmen gewisser Rahmenbedingungen bedarf. Damit diese bestm√∂glich vorhanden sind, hat es mit der Institution "Berlin Startup Unit" einen wichtigen Schritt auf den Weg gebracht. Durch die Einbeziehung von Unternehmensgr√ľndern entwickelt es ein positives Image f√ľr Startups. Die Hauptstadt Berlin entwickelt sich somit zur Gr√ľnderhauptstadt Berlin.

Investmentfonds , ,