Archiv

Artikel Tagged ‘Partner’

Die drohende Insolvenz einer GmbH – wie kann sie abgewendet werden?

12. August 2014
cc by flickr/ Images_of_Money

cc by flickr / Images_of_Money

Es gibt immer wieder Situationen innerhalb eines Unternehmens, die Zahlungsschwierigkeiten mit sich bringen k√∂nnen. Hier k√∂nnen Sie zum Beispiel daran denken, dass ein Kunde einen gr√∂√üeren Betrag nicht zahlen kann. Ebenfalls kann sich eine allgemein negative Auftragslage sehr nachteilig auf die F√ľhrung eines Unternehmens auswirken. Nat√ľrlich k√∂nnen Sie in einem solchen Fall √ľberlegen, Insolvenz anzumelden. Dies sollten Sie aber nur tun, wenn Sie davon √ľberzeugt sind, dass es keine anderen M√∂glichkeiten zur L√∂sung gibt. In vielen F√§llen werden Sie aber nicht dazu in der Lage sein, eine solche Lage richtig einzusch√§tzen. Sie sollten sich daher an Experten wenden, die Ihnen neben der Anmeldung der Insolvenz andere L√∂sungsm√∂glichkeiten aufzeigen k√∂nnen.

Mit dem richtigen Partner die drohende Insolvenz einer GmbH abwenden

Wenn Sie einen guten Partner haben, kann Ihnen dieser auch in einer scheinbar ausweglosen Situation viele M√∂glichkeiten aufzeigen. So kann es zum Beispiel machbar sein, die Kosten der GmbH zu senken. Dies kann durch einen Abbau des Personals erfolgen. Ebenso k√∂nnen Sie durch einen g√ľnstigeren Einkauf kosten sparen. Auch die Kosten f√ľr Pacht und Miete k√∂nnen unter Umst√§nden gesenkt werden. Ein guter Partner kann Ihnen hier einen Plan aufstellen, den Sie einfach befolgen m√ľssen. Wenn Sie selbst Forderungen haben, k√∂nnen Ihnen Profis auch dabei helfen, diese einzutreiben. Bei gro√üen Au√üenst√§nden kann auf diese Weise sehr viel Geld in die GmbH einflie√üen. Dies ist auch dann von Vorteil, wenn es in regelm√§√üigen Raten geschieht.

Auf welchen Partner kann ich bei Zahlungsschwierigkeiten zur√ľckgreifen?

In vielen F√§llen kann es sich auch als positiv erweisen, wenn Sie mit Ihren Schuldnern Kontakt aufnehmen. Oft k√∂nnen L√∂sungen gefunden werden, die eine drohende Insolvenz der GmbH vermeiden k√∂nnen. Geeignete Leute k√∂nnen hier Vertr√§ge und Vergleiche aufsetzen, die f√ľr Sie von Vorteil sind. Hier spielt die Erfahrung eine gro√üe Rolle. Gesellschaften wie beispielsweise Pacemark haben in dem Bereich das n√∂tige Know-How.

Das Problem Zahlungsschwierigkeiten kann von vielen Seiten gel√∂st werden. Geeignete Fachleute k√∂nnen Ihnen alle m√∂glichen Wege aufzeigen. Nach einiger Zeit k√∂nnen Sie die GmbH m√∂glicherweise mit Erfolg weiterf√ľhren. Sie werden nicht mehr an die Insolvenz denken.

Schulden, Unternehmensfinanzierung , , , , , ,

Spesen: Partnerin nicht mit abrechnen!

18. November 2013
cc by flickr/ micora

cc by flickr/ micora

Bei vielen Gesch√§ftsessen ist es durchaus √ľblich seinen Partner bzw. seine Partnerin mitzubringen. Bei einigen Veranstaltungen ist die Anwesenheit sogar ausdr√ľcklich erw√ľnscht. Das bedeutet jedoch nicht automatisch, dass man die Reisespesen auch f√ľr den Partner oder die Partnerin √ľber die Firma mitabrechnet. Nach einem Urteil des Landesarbeitsgerichts Rheinland-Pfalz riskieren Arbeitnehmer dadurch ihre fristlose K√ľndigung.

In dem konkreten Fall war ein 38-j√§hriger Verkaufsleiter mit seiner Lebensgef√§hrtin (seiner heutigen Ehefrau) zu einer Einweihungsfeier eines wichtigen Kunden seines Unternehmens eingeladen. Das Paar reiste dorthin, √ľbernachtete im Doppelzimmer und lie√ü sich nat√ľrlich vor Ort verk√∂stigen. Sp√§ter reichte der Mann die kompletten Rechnungen f√ľr ihn und seine Freundin bei der Buchhaltung ein und lie√ü sich den entsprechenden Betrag ohne Abzug √ľberweisen.

Dem Management kam der Betrag nicht passend vor und so √ľberpr√ľfte man bisherig eingereichte Rechnungen des Arbeitnehmers. Dabei kam heraus, dass er schon h√§ufiger die Bewirtung seiner Lebensgef√§hrtin abgerechnet hatte. Die Folge war die fristlose K√ľndigung und der Fall landete vor Gericht. Dieses sah im Verhalten des Angestellten eine verm√∂gensrechtliche Straftat zum Nachteil des Arbeitgebers. Dies sei ein gewichtiger Grund f√ľr eine sofortige Entlassung, egal wie hoch die entsprechende Summe ist.

Arbeitsrecht , , ,

Pflegekosten: √úbernahme durch den Ehepartner?

9. März 2012
cc by flickr/ Images_of_Money

cc by flickr/ Images_of_Money

Wird der eigene Ehepartner zum Pflegefall, ver√§ndert dies logischerweise das Leben der gesamten Familie. Dazu kommen noch hohe Kosten, die in der Regel nur in Teilen von der Pflegeversicherung √ľbernommen werden. In welchen F√§llen Ehepartner f√ľr diese Kosten aufkommen m√ľssen, entschied das Hessische Landessozialgericht in einem Urteil, auf das die Sozialrechtsanw√§lte des Deutschen Anwaltvereins hinweisen.

In dem konkreten Fall ging es um einen Ehemann, dessen Frau an Alzheimer erkrankt ist und die daher seit dem Jahr 2007 in einem Pflegeheim lebt. F√ľr einen Teil der Kosten kommt die Pflegeversicherung auf, die restlichen 1.800 Euro im Monat sollte der Ehemann alleine schultern, welcher daraufhin Kosten√ľbernahme beim Sozialhilfetr√§ger beantragte. Der Tr√§ger lehnte jedoch ab, denn es liege keine Hilfsbed√ľrftigkeit vor.

Der Mann argumentierte daraufhin, dass er von seiner Frau getrennt lebe und man deshalb sein Verm√∂gen nicht heranziehen d√ľrfe. Die Richter lie√üen beide Argumente nicht gelten. Zum einen lie√üe die finanzielle Situation des Mannes die Zahlungen zu und zum anderen sei die Tatsache, dass ein Partner im Heim lebe, kein Indiz f√ľr eine Trennung im rechtlichen Sinne. Das Verm√∂gen des Ehepartners darf in solch einem Fall nur nicht herangezogen werden, wenn man auch in rechtlicher Hinsicht getrennt sei. Die Kosten werden vom Tr√§ger zudem nur dann √ľbernommen, wenn wirkliche Hilfsbed√ľrftigkeit vorliege.

Versicherung , , , ,