Archiv

Artikel Tagged ‘Versicherung’

Anlagemöglichkeit Eigenheim: wichtig ist die Absicherung

21. Juni 2013

cc by wikimedia / Harald Weber

Finanzielle Vorsorge war bis vor ein paar Jahren noch ein √ľberschaubares Thema. Viele Banken und Berater boten kleine Brosch√ľren an, in denen sie dar√ľber informierten, was bei der Geldanlage zu beachten ist.

Doch seit der Finanzkrise 2008 zeigt sich, dass viele Geldanlagen nicht so sicher sind, wie sie von den Anbietern beworben wurden, deswegen weichen viele Kunden auf alternative Geldanlagen aus: wie zum Beispiel das Eigenheim. Doch dass auch dieses durchaus Risiken mit sich bringen kann, zeigte sich j√ľngst wieder in Deutschlands Hochwassergebieten, wo Hunderte Menschen Haus und Grund durch die Wassermassen verloren und nun wieder neu aufbauen m√ľssen. Viele von ihnen sind dabei nicht einmal finanziell abgesichert, da sie entweder keine, oder aber die falschen Versicherungen abgeschlossen hatten. Woraus Sie achten m√ľssen, wenn sie selber Hausbesitzer sind, zeigen wir Ihnen im Folgenden.

Die Grundabsicherung besteht nat√ľrlich aus einer sogenannten Wohngeb√§udeversicherung , sowie eine Hausratversicherung. Bei beiden ist bei Abschluss darauf zu achten, dass ein Elementarschaden-Schutz inklusive ist ‚Äď also, dass Ihr Hab und Gut auch gegen Naturgewalten abgesichert ist. (Vorsicht: Viele auf den ersten Blick g√ľnstige Hausratversicherungen schlie√üen einen solchen Schutz in ihren Versicherungsbedingungen aus!) Die Wohngeb√§udeversicherung sch√ľtzt damit ihr Haus mit den darin befindlichen Installationen, w√§hrend die Hausratversicherung im Schadensfall ihre Einrichtung ersetzt. Beide Versicherungen sind also keineswegs redundant und f√ľr jeden Hausbesitzer zu empfehlen.¬† Laut Handelsblatt sind noch immer rund 2/3 der Hausbesitzer nicht oder nur ungen√ľgend gegen Sch√§den durch Naturgewalten versichert. Wie fatal sich dies auswirken kann, zeigt sich erst jetzt wieder in betroffenen Hochwasser-Gebieten.

Auch eine Hausratversicherung gibt es in vielen Varianten und mit vielen Zusatz-Paketen. Auch hier gilt: nicht am falschen Ende sparen und genau √ľberlegen was sinnvoll f√ľr die individuellen Bed√ľrfnisse ist.

Gebäudeversicherung, Geldanlage , , , , , ,

Sonderausgabenabzug: Versicherungsbeiträge nicht unbegrenzt absetzbar

27. Mai 2013
cc by flickr/ Images_of_Money

cc by flickr/ Images_of_Money

Im Jahr 2008 entschied das Bundesverfassungsgericht, dass der Gesetzgeber die Versicherungsbeiträge, die dem Steuerpflichtigen und seiner Familie sozialhilfegleiche Kranken- und Pflegeversorgung ermöglichen, zum steuerlichen Abzug zulassen muss. Ein Ehepaar wollte vor Gericht durchsetzen, dass auch die Beiträge zur Risiko- und zur Kapitallebensversicherung sowie zur Unfallversicherung uneingeschränkt geltend gemacht werden können.

Das Finanzgericht Baden-W√ľrttemberg sah dies jedoch anders. Konkret war bei dem Ehepaar der H√∂chstbetrag f√ľr Versicherungen bereits durch die Beitr√§ge zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung erreicht. Das Finanzamt beachtete deshalb die Beitr√§ge zur Unfallversicherung sowie zur Risiko- und zur Kapitallebensversicherung. Dagegen zogen die Eheleute vor Gericht

Das Finanzgericht wies die Klage jedoch ab, da die entsprechenden Versicherungen nicht notwendig seien um die Voraussetzungen f√ľr ein menschenw√ľrdiges Dasein zu erhalten. Im Unterschied zur Kranken- und Pflegeversicherung w√ľrden sie nur dazu dienen, das Verm√∂gen und den Lebensstandard der Versicherten zu erhalten.

Steuern , , , ,

Steuerliche Absetzbarkeit von Versicherungsbeiträgen vor Gericht

25. Juli 2012
cc by flickr/ Thomas Brenner

cc by flickr/ Thomas Brenner

Nachdem das Bundesverfassungsgericht eine Verbesserung der steuerlichen Absetzbarkeit der Beitr√§ge zur Kranken- und Pflegeversicherung beschlossen hatte, musste die Regierung im Jahr 2010 entsprechend reagieren. Seitdem kann man diese Beitr√§ge wieder in gr√∂√üerem Umfang steuerlich geltend machen. Vielleicht k√∂nnte dies bald auch f√ľr andere Versicherungsbeitr√§ge gelten, denn ein entsprechender Fall wird aktuell vor dem Finanzgericht Baden-W√ľrttemberg verhandelt.

Momentan k√∂nnen Steuerzahler nur die Kosten f√ľr Policen wie die Unfall-, die Haftpflicht- oder die Risikolebensversicherung zum Teil absetzen, wenn ihre Beitr√§ge f√ľr die Kranken- und Pflegeversicherung einen bestimmten Grenzwert unterschreiten. Bei Arbeitnehmern liegt diese Grenze bei 1.900 Euro und bei Selbstst√§ndigen bei 2.800 Euro.

Vor Gericht wird nun gepr√ľft, ob diese Grenze rechtens ist und man nicht auch andere Versicherungsbeitr√§ge von der Steuer absetzen k√∂nnte beziehungsweise sollte. Ein √§hnlicher Fall zur Absetzbarkeit der Arbeitslosenversicherung hat zudem auch schon das Bundesverfassungsgericht erreicht.

Steuern , ,

Kfz-Versicherung: Steuern bald auch f√ľr Selbstbehalt f√§llig?

26. Juni 2012
cc by flickr/ Last Hero

cc by flickr/ Last Hero

Aktuell ist es bei den Kfz-Versicherungen in Deutschland so, dass im Schadensfall Steuern auf die eigentlichen Beitr√§ge f√§llig sind. Der Selbstbehalt bleibt dabei au√üen vor, doch genau dies k√∂nnte sich bald √§ndern und so bei den Autofahrern f√ľr noch mehr Kosten sorgen. So wurde vor wenigen Wochen ein Gesetzesentwurf des Bundesfinanzministeriums ver√∂ffentlicht, nach dem auch der Selbstbehalt im Schadensfall besteuert wird.

Die Selbstbeteiligung sei genau wie der Versicherungsbeitrag eine Leistung an den Versicherer. Nur beides zusammen w√ľrde den Deckungsschutz gew√§hrleisten, daher sollte man dies auch in Sachen Steuern nicht voneinander trennen.

Klar, dass hier etliche Experten und die Versicherungsbranche dagegen Sturm laufen. Der Selbstbehalt w√ľrde den Risikotransfer vereinfachen. Eine Steuer darauf w√ľrde genau dies aushebeln. Zudem seien alleine die Kosten f√ľr den n√∂tigen Verwaltungsaufwand bei einer Gesetzes√§nderung h√∂her als die eigentlichen Einnahmen durch die Besteuerung. Unter anderem sprach sich auch der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) f√ľr den Erhalt der bisherigen Regelung aus.

Dass die √Ąnderung kommt, wird angesichts dieser Kritik von einigen bereits angezweifelt. Bis November haben nun Bundestag und Bundesrat Zeit, ihre m√∂gliche Zustimmung zu geben. Entsprechendes wird also p√ľnktlich zum √ľblichen potentiellen Wechseltermin der Kfz-Versicherung entschieden.

Steuern , ,

R√ľrup-Rente zertifiziert: Vertrag mit √Ąnderungen zur√ľckgeschickt?

18. Oktober 2011
cc by flickr/ Gunnar Wrobel

cc by flickr/ Gunnar Wrobel

Selbstst√§ndige, die nicht rentenversicherungspflichtig sind, haben seit einigen Jahren die M√∂glichkeit f√ľr die private Altersvorsorge die sogenannte R√ľrup-Rente abzuschlie√üen. Im Gegensatz zur Riester-Rente musste zu Beginn nicht zertifiziert, das hei√üt vom Bundeszentralamt f√ľr Steuern abgesegnet werden. Seit dem vergangenen Jahr gilt dies nun auch f√ľr die R√ľrup-Rente.

Die Anbieter haben aktuell die entsprechenden √Ąnderungen bereits vorgenommen, jedoch h√§ngt es auch an den Kunden selbst, denn sie m√ľssen die √Ąnderungen unterschreiben und zur√ľckschicken, was offenbar noch nicht alle getan haben. Dem sollte man als R√ľrup-Sparer jedoch unbedingt bis sp√§testens Ende des Jahres nachkommen, denn sonst verliert man seinen steuerlichen Vorteil!

Die Beitr√§ge der R√ľrup-Rente sind teilweise von der Steuer absetzbar. Mussten daf√ľr bisher in jedem Jahr die Belege beim Finanzamt eingereicht werden, ist dies mit der Zertifizierung nicht mehr n√∂tig, da die Daten von den Anbietern direkt an die Finanz√§mter √ľbermittelt werden k√∂nnen. Daf√ľr muss man jedoch die √Ąnderungen akzeptiert haben!

Die Zertifizierung ist √ľbrigens nicht als reines Qualit√§tssiegel zu werten, denn das Amt √ľberpr√ľft lediglich, ob die Formalit√§ten eingehalten werden. Ob ein R√ľrup-Produkt gut oder schlecht ist, dar√ľber muss man sich immer noch selbst informieren und gut beraten lassen. F√ľr die meisten R√ľrup-Sparer √§ndert sich durch die Zertifizierung nicht viel, nur solche, die die Altersvorsorge beispielsweise mit einer Berufsunf√§higkeitsversicherung kombiniert haben, m√ľssten laut dem Bund der Steuerzahler mit Leistungseinschr√§nkungen rechnen.

Rente , , ,