Privatkredit

Über 1800 Mikrokredite innerhalb eines Jahres

Bei deutschen Existenzgründern sind Kleinstkredite, bei denen keine banküblichen Sicherheiten verlangt werden, beliebter denn je. Der Mikrokreditfonds Deutschland, der durch Bund und Europäische Union gefördert wird, hat innerhalb eines Jahres mehr als 1800 Mikrokredite vergeben. Dabei lag die durchschnittliche Darlehenssumme bei durchschnittlich 5.500 Euro.

Die Mikrodarlehen richten sich vordergründig an Existenzgründer. Sie können aber auch von bereits aktiven Kleinunternehmen in Anspruch genommen werden. Vergeben werden die Finanzierungen von Mikrofinanzinstituten. Diese verlangen von den Antragstellern für die Kreditbewilligung nicht die banküblichen Sicherheiten. Für die Bearbeitung des Antrags  sind Referenzen aus dem sozialen Umfeld ausreichend.

Mikrokredite können mit sehr geringen Darlehenssummen in Anspruch genommen werden. Diese werden zu überaus attraktiven Konditionen gewährt. Für den Kreditnehmer fallen bei diesen Finanzierungsangeboten weder Abschluss- noch Verwaltungsgebühren an. Ein wenig unattraktiv gestalten sich die Zinssätze der Mikrodarlehen. Sie sind mit einem nominalen Zinssatz in Höhe von 7,5 Prozent vergleichsweise hoch. Als Alternative kann aus diesem Grund das KfW Startgeld überzeugen. Es wird derzeit zu Zinsen in Höhe von 5,35 Prozent angeboten.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar