Immobilien Versicherung

Versicherungsvergleiche bieten günstige Angebote

cc by flickr/ Rolf H.

Wer Eigentümer einer Immobilie ist, der sollte diese unbedingt schützen. Dabei ist es ganz egal, ob der Eigentümer das Haus selbst bewohnt oder an andere vermietet. Denn schnell ist es passiert. Ein kleines Feuer wird zur Katastrophe und vernichtet das ganze Bauwerk. Oder ein Leitungswasserschaden beschädigt die Wände und Böden des Hauses. Einen kleinen Schaden kann der Eigentümer vielleicht noch aus eigener Tasche bezahlen. Aber was ist, wenn das ganze Haus zerstört wird oder der Schaden mehrere Tausend Euro beträgt? Das bedeutet für die Meisten den finanziellen Ruin.

Daher ist es für jeden Hausbesitzer ratsam eine Wohngebäudeversicherung abzuschließen. Diese kommt für Schäden auf, die durch Feuer, Blitzschlag, Leitungswasser und Sturm entstehen. Zusätzlich können auch die sogenannten Elementarschäden mit eingeschlossen werden. Gerade in der heutigen Zeit steigt die Nachfrage danach erheblich. Zu den Risiken gehören Schäden durch Erdbeben, Erdrutsch, Lawinen und Hochwasser. Aber auch individuelle Risiken kann der Hauseigentümer mitversichern. Besitz er beispielsweise ein Aquarium oder ein Wasserbett sollte er diese zusätzlichen Risiken in jedem Fall seiner Versicherung mit angeben. Ein defektes Wasserbett kann gerade die Etage darunter erheblich beschädigen.

Der Abschluss einer Wohngebäudeversicherung ist freiwillig. Kein Eigentümer sollte jedoch darauf verzichten. Die Prämie ist im Gegensatz zu dem Schaden, der entstehen kann, gering. Für Bauherren ist der Abschluss einer Versicherung meistens Pflicht. Die Banken verlangen bei der Kreditvergabe einen Nachweis über diesen Vertrag.

Der Beitrag einer Wohngebäudeversicherung richtet sich nach verschiedenen Kriterien. Wichtig sind die Größe und die Beschaffenheit der Immobilie sowie alle Sonderausstattungen. Auch relevant ist der Wohnort. Die Beiträge der verschiedenen Versicherer variieren sehr stark. Damit der Hausherr nicht zu viel bezahlt, sollte er vorab die Beiträge miteinander vergleichen. Das funktioniert am besten mit einem Vergleichsrechner für Wohngebäudeversicherungen. Einmal die Daten eingegeben, erhält eine Übersicht mehrerer Angebote, die individuell für ihn erstellt werden. Daraus kann er sich das günstigste Angebot aussuchen.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar