Die drohende Insolvenz einer GmbH – wie kann sie abgewendet werden?

12. August 2014
cc by flickr/ Images_of_Money

cc by flickr / Images_of_Money

Es gibt immer wieder Situationen innerhalb eines Unternehmens, die Zahlungsschwierigkeiten mit sich bringen k√∂nnen. Hier k√∂nnen Sie zum Beispiel daran denken, dass ein Kunde einen gr√∂√üeren Betrag nicht zahlen kann. Ebenfalls kann sich eine allgemein negative Auftragslage sehr nachteilig auf die F√ľhrung eines Unternehmens auswirken. Nat√ľrlich k√∂nnen Sie in einem solchen Fall √ľberlegen, Insolvenz anzumelden. Dies sollten Sie aber nur tun, wenn Sie davon √ľberzeugt sind, dass es keine anderen M√∂glichkeiten zur L√∂sung gibt. In vielen F√§llen werden Sie aber nicht dazu in der Lage sein, eine solche Lage richtig einzusch√§tzen. Sie sollten sich daher an Experten wenden, die Ihnen neben der Anmeldung der Insolvenz andere L√∂sungsm√∂glichkeiten aufzeigen k√∂nnen.

Mit dem richtigen Partner die drohende Insolvenz einer GmbH abwenden

Wenn Sie einen guten Partner haben, kann Ihnen dieser auch in einer scheinbar ausweglosen Situation viele M√∂glichkeiten aufzeigen. So kann es zum Beispiel machbar sein, die Kosten der GmbH zu senken. Dies kann durch einen Abbau des Personals erfolgen. Ebenso k√∂nnen Sie durch einen g√ľnstigeren Einkauf kosten sparen. Auch die Kosten f√ľr Pacht und Miete k√∂nnen unter Umst√§nden gesenkt werden. Ein guter Partner kann Ihnen hier einen Plan aufstellen, den Sie einfach befolgen m√ľssen. Wenn Sie selbst Forderungen haben, k√∂nnen Ihnen Profis auch dabei helfen, diese einzutreiben. Bei gro√üen Au√üenst√§nden kann auf diese Weise sehr viel Geld in die GmbH einflie√üen. Dies ist auch dann von Vorteil, wenn es in regelm√§√üigen Raten geschieht.

Auf welchen Partner kann ich bei Zahlungsschwierigkeiten zur√ľckgreifen?

In vielen F√§llen kann es sich auch als positiv erweisen, wenn Sie mit Ihren Schuldnern Kontakt aufnehmen. Oft k√∂nnen L√∂sungen gefunden werden, die eine drohende Insolvenz der GmbH vermeiden k√∂nnen. Geeignete Leute k√∂nnen hier Vertr√§ge und Vergleiche aufsetzen, die f√ľr Sie von Vorteil sind. Hier spielt die Erfahrung eine gro√üe Rolle. Gesellschaften wie beispielsweise Pacemark haben in dem Bereich das n√∂tige Know-How.

Das Problem Zahlungsschwierigkeiten kann von vielen Seiten gel√∂st werden. Geeignete Fachleute k√∂nnen Ihnen alle m√∂glichen Wege aufzeigen. Nach einiger Zeit k√∂nnen Sie die GmbH m√∂glicherweise mit Erfolg weiterf√ľhren. Sie werden nicht mehr an die Insolvenz denken.

Schulden, Unternehmensfinanzierung , , , , , ,

Fehlerhafte Auskunft bei der Schufa tritt immer häufiger auf!

7. August 2014

flickr.com / Tomas Caspers

Die Schufa-Auskunft kann bei vertraglichen Angelegenheiten von gro√üer Bedeutung sein. Umso schlimmer, wenn die Auskunft jedoch fehlerhaft ist. Dies hat vor allen Dingen f√ľr Verbraucher ernste Folgen.

Fehlerhafte Schufa-Auskunft nicht selten!

Die F√§lle in denen fehlerhafte Ausk√ľnfte seitens der Schufa herausgegeben werden, h√§ufen sich. So wurde beispielsweise einer Redakteurin die Nutzung einer Kreditkarte beim Bonussystem Paypack vermerkt. Allerdings besa√ü die Dame niemals eine Kreditkarte bei diesem Anbieter. Die Schufa bekam jedoch Informationen zu einer Einrichtung eines Dauerkontos. Die Auskunft war fehlerhaft, wie es bereits auch in anderen F√§llen auftrat. Wenn in der Auskunft getilgte Kredite nicht vermerkt werden oder Daten nicht oder gar fehlerhaft eingetragen sind, kann das f√ľr Verbraucher schnell zum Problem werden. So kann zum Beispiel die Folge sein, dass Mietvertr√§ge nicht erstellt werden k√∂nnen oder Antr√§ge bei Kreditanbietern abgelehnt werden.

Was sich empfiehlt! – Selbst √úberblick halten

Die Redakteure bei handelsblatt.com f√ľhrten Stichproben durch. Diese ergaben, dass sogar f√ľnf von zehn Ausk√ľnfte Fehler aufweisen. Die Zahl ist beeindruckend hoch und somit k√∂nnte jeder zweite betroffen sein. Deshalb ist es ratsam, die Daten selbst im √úberblick zu halten und so Fehler selbst zu erkennen. Nur durch eine Selbstkontrolle k√∂nnen die fehlerhaften Daten bei der Schufa-Auskunft ausfindig gemacht werden.

Im Archiv der Schufa sind Daten √ľber die Bonit√§tsnoten von 66.3 Millionen Personen vorhanden. Wie diese errechnet werden, ist bis heute allerdings nicht bekannt. Wer sich einen √úberblick verschaffen will, kann eine Selbstauskunft beantragen.

Die Ursachen der fehlerhaften Ausk√ľnfte

Der Pressesprecher der Schufa nahm Stellung gegen√ľber dem Handelsblatt. Dabei wurde betont, dass die Schufa daran arbeiten w√ľrde, die Qualit√§t der Daten sorgf√§ltig zu kontrollieren und so eine Richtigkeit zu gew√§hrleisten. Die Ursachen selbst sind jedoch menschlichen Versagens bei den meldenden Unternehmen geschuldet. So beispielsweise beim Fall, der sich bei einer Frau ereignete. Diese er√∂ffnete als Jugendliche bereits ein Giro-Konto. In der Schufa-Auskunft wurde allerdings vermerkt, dass das Giro-Konto im Jahr 2009 er√∂ffnet wurde. Der Fehler liegt bei der Bank. Nach einer Umstellung des Kontos wurde das Konto der Frau als Neuer√∂ffnung eingetragen. Auf derartige F√§lle hat die Schufa keine Auswirkung, da sie lediglich die gemeldeten Daten eintr√§gt.

Kredite, Schulden , , , , , , ,

Geld & Auto: warum man auf keinen Fall an den Reifen sparen sollte

26. Juni 2014
Das Auto ist das häufigste Verkehrsmittel in Deutschland. Und ein gutes Auto ist auf gute Reifen angewiesen. Trotzdem sparen viele Autofahrer an der falschen Stelle und kaufen sich Reifen minderer Qualität, ohne zu ahnen, dass sie damit ihr Leben gefährden.

Schlechte Reifen ‚Äď Was kann passieren?

Ohne eine gen√ľgend starke Bodenhaftung ‚Äď den Grip ‚Äď kann sich der Bremsweg bei einer schnellen Bremsung um bis zu 50% verl√§ngern. Das ist im Ernstfall meistens zu viel. Die Folge ist ein Unfall, im schlimmsten Falle mit Verletzten.
Auch im Sinne des eigenen Geldbeutel sollte man niemals auf minderwertige Reifen setzen. Sie nutzen sich schneller ab, haben bald nicht mehr die n√∂tige Mindesttiefe und m√ľssen ersetzt werden. Auch die falsche Gummimischung kann fatale Folgen haben. Winterreifen k√∂nnen einrei√üen, Sommerreifen sind zu hart und kosten unn√∂tig Benzin. Wurde der Reifen nicht f√ľr die Axiallast des Wagens gedacht, droht zudem ein geplatzter Reifen, was im schlimmsten Falle auch eine Besch√§digung der Radaufh√§ngung nach sich ziehen kann. Reifen wie beispielsweise die von Michelin sind hochqualitativ und haben somit wie besten Voraussetzungen auch unter Extremsituationen eine sichere Fahrsituation zu garantieren.

Woran erkennt man minderwertige Reifen?

Nicht alles was billig ist, muss auch schlecht sein. Wer beim Kauf von Reifen auf einige Dinge achtet, der kann auch preiswert gute Angebote finden. Wichtig ist das Alter der Reifen, zu erkennen an der DOT Nummer, einer vierstelligen Nummer, die auf der Außenseite angebracht ist. Sie gibt die Woche und das Jahr an, in der der Reifen hergestellt wurde. Reifen sollten spätestens aller acht Jahre ausgetauscht werden. Es besteht die Gefahr, dass die Gummimischung sonst Risse bekommt. Billigreifen sind deshalb oft so preiswert, weil sie kurz vor Ablauf dieser Frist verkauft werden.
Auch die Reifenabnutzung ist wichtig. Wer preiswert gebrauchte Reifen aus dem Internet kauft, findet oft Reifen vor, die schon fast bis auf das Mindestprofil herunter gefahren sind. Dann kommt man vielleicht noch ein Jahr davon, aber spätestens dann muss wieder neu gekauft werden. Zu Bedenken ist auch, dass der Reifenverschleiß bei sportlichem Fahrstil noch größer ist. Die Reifen sind hier noch schneller abgenutzt.
Ein gutes Kriterium ist die Profilierung. Neben dem dem groben Profil haben hochwertige Reifen noch kleinere Lamellen im Gummi. Diese kleinen Linien sorgen in ihrer Gesamtheit f√ľr eine bessere Bodenhaftung.

Sparen , , , , , , , , , , ,

Vodafone B2B Hub – Jetzt mehr √ľber die Zukunft erfahren

17. Juni 2014
Vodafone B2B

Vodafone B2B

Gesponserter Artikel

Ver√§nderungen sind Bestandteil des t√§glichen Lebens. Ob Individuum oder Gro√üunternehmen, jeder und jede ist von ihnen betroffen. Jedoch kann man als einzelner Mensch schneller auf sie reagieren als ein gesamter Konzern. Ready Business und Social Hub lauten hingegen der Begriff f√ľr jene Unternehmen, die bereit f√ľr die Zukunft sind, das hei√üt, sie sind bereit, auf s√§mtliche Ver√§nderungen schnell und vor allem mit vollem Selbstvertrauen zu reagieren. Vodafone unterst√ľtzt diese zukunftsbereiten Unternehmen, indem es innovative L√∂sungen f√ľr den Wettbewerb am Markt anbietet. Diese ReadyBusiness L√∂sungen verhelfen durch ihre Vielzahl an M√∂glichkeiten (Clouds, Machine-toMachine, Unified Communications, Connectivity und Security) den ‚Äěbereiten Unternehmen‚Äú einen Weg in ihre Zukunft zu bahnen.

‚ÄěReady Business‚Äú ist aber mehr als nur eine blo√üe Bezeichnung f√ľr Unternehmen. So tr√§gt eine Kampagne von Vodafone Deutschland dieses einpr√§gende Motto. Angesprochen sollen sich s√§mtliche Gesch√§ftskunden f√ľhlen, da der Fokus auf innovative Business-L√∂sungen gelegt wird. Kunden wie Airberlin, Securitas oder die Deutsche Post arbeiten bereits mit den Strategien des Telekommunikationskonzerns. Eine eigene Plattform f√ľr unternehmensweites Austauschen steht besonders im Mittelpunkt dieser Kampagne. √úber das Open Innovation Forum k√∂nnen sich s√§mtliche Unternehmen √ľber aktuelle Trends und Themen wie etwa 3-D Printing, Smart City online oder Wearable Technologies & Surrounding Interface austauschen. Dieses Forum f√ľhrt haupts√§chlich dazu, dass eine Industrie und Kompetenz √ľbergreifende Zusammenarbeit stets erm√∂glicht wird.

Betrieben wird diese 360¬į Kampagne schon seit geraumer Zeit. Doch erst durch die Weltmesse CeBIT 2014 erh√∂hte sich ihr Bekanntheitsgrad enorm. Vor Ort wurde die Kampagne vielfach angepriesen und u.a. am twitternden Messestand gezeigt. Zentraler Bestandteil der Kampagne ist ein Social Media Hub, auf den Anzeigen, Plakate und Online-Banner verlinkt werden. Diese breite Palette an Werbeutensilien soll dazu f√ľhren, B2B Kunden noch st√§rker zu informieren und zu vernetzen. Der Hub selbst bedient sich weitl√§ufigen, unterschiedlichen Themen. So geh√∂ren neben allgemeinen digitalen B2B Trends Messen wie die CeBIT 2014, Vodafone Kooperationen und digitale Innovationen zum Inhalt des Hubs. S√§mtliche B2B Kunden k√∂nnen sich ihr eigenes Paket zum Thema ‚ÄěReady Business‚Äú √ľber diesen Hub schn√ľren und sind somit nicht an strenge Richtlinien gebunden. Videos, Tweets, Artikel und Pr√§sentationen stehen zur Auswahl, um die gew√ľnschten Informationen zu ver√∂ffentlichen. Falls erw√ľnscht kann auch ein √ľbersichtliches RSS integriert werden, welches hilft, diese Infos jederzeit zu abonnieren.

Ob Privat- oder Gesch√§ftskunde, beide k√∂nnen sich den Dienstleistungen von Vodafone Deutschland mit Heimatsitz in D√ľsseldorf ohne Probleme bedienen. Dabei kann garantiert werden, dass der Telekommunikationsanbieter s√§mtliche Bereiche rund um Mobilfunk, Festnetztelefonie, Breitband-Internet und Datendienste in seinem Programm zusammenfasst.

GeldKarte ,

Arbeitgeber-Tipps: Neuerungen bei Lohnsteuer und Sozialversicherung 2014

27. März 2014
cc by wikimedia / Reinhold Gerstetter

cc by wikimedia / Reinhold Gerstetter

F√ľr Unternehmen aller Art sind Gesetzes√§nderungen von gro√üer Bedeutung. Insbesondere um finanzielle und arbeitsrechtliche Komplikationen zu vermeiden, sollten Arbeitgeber sich stets √ľber die f√ľr sie relevanten Novellen informieren. Schon seit Beginn des Jahres 2014 gelten einige √Ąnderungen hinsichtlich der Lohnsteuer und der Sozialversicherung. Zahlreiche Infoportale im Internet geben detaillierte Hinweise zu den √Ąnderungen im Sozialversicherungs- und Steuerrecht. Eine knappe Zusammenfassung folgt in diesem Artikel.

Vorverlegung der Jahresmeldung

Zun√§chst wurde der Abgabetermin f√ľr die sogenannte Jahresmeldung vorverlegt. Der Grund sind Ver√§nderungen in der √úbermittlungs- und Datenerfassungsverordnung. Statt am 15. April muss die Meldung nun bereits bis zum 15. Februar eingereicht werden.

An diesem Termin muss der Krankenkasse das im Kalenderjahr 2013 erwirtschaftete Arbeitsentgelt gemeldet werden. Hierbei spielt insbesondere die korrekte Einordnung der Entgeltbetr√§ge eine gro√üe Rolle. Folgende Dinge sind f√ľr die betroffenen Arbeitgeber entscheidend:

Gleitzonenregelung

Mitarbeiter mit Gleitzonen bekommen ihre Verg√ľtung nach der entsprechenden Formel berechnet. Verzichten die Arbeitnehmer auf diese Regelung bei der Bemessung ihrer rentenversicherten Beitr√§ge, muss in der Jahresmeldung ihr komplettes (Brutto-) Arbeitsentgelt dokumentiert sein.

Minijobber

Auch die sogenannten Minijobber sind nun in der Rentenversicherung versicherungspflichtig. Wie allgemein bekannt kann ihre Verg√ľtung h√∂chstens 450 Euro pro Monat betragen. In der Jahresmeldung m√ľssen als Mindestbemessungsgrundlage 175 Euro/ Monat angegeben werden.

Doch wie Gleitzonen-Mitarbeiter können auch Minijobber sich von der Regelung befreien lassen. Dann muss der Arbeitgeber wiederum die tatsächlich erwirtschafteten Summen in der Jahresmeldung eintragen.

Aushilfen

Auch Aushilfen m√ľssen in die Jahresmeldung integriert werden. Bei ihnen m√ľssen nur f√ľr die Unfallversicherung die tats√§chlichen Eink√ľnfte √ľbermittelt werden. Ansonsten besteht f√ľr sie keine Beitragspflicht. Dies bedeutet, dass ansonsten als beitragspflichtiges Entgelt 0 Euro eingetragen werden m√ľssen.

Weitere Mitarbeiter

Der Arbeitgeber muss f√ľr jeden Arbeitnehmer das rentenversicherungspflichtige (Brutto-) Gehalt bis zur Beitragsbemessungsgrenze in der Renten- und der Arbeitslosenversicherung angeben. Dabei unterscheidet sich die Bemessungsgrenze seit der deutschen Einigung immer noch. In Ostdeutschland liegt sie bei 58.800 Euro, im Westen bei 69.600 Euro.

ELStAM

Die elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale, kurz ELStAM, werden im Zuge des B√ľrokratieabbaus durch den Gesetzgeber ab 2014 Pflicht. Grunds√§tzlich soll so Zeit und Geld gespart werden. Es reduziert vor allem die Nutzung von Papier massiv. Dennoch sollte man Papierdokumente vor Ablauf des Jahres 2014 noch nicht entsorgen.

F√ľr den Abruf der ELStAM ben√∂tigt man neben dem Geburtsdatum seiner Arbeitnehmer und deren Steueridentifikationsnummer auch die Angabe, ob sie ihre Besch√§ftigung im Haupt- oder im Nebenverh√§ltnis aus√ľben.

Sachbezugswerte

Bei Jugendlichen, Auszubildenden, aber auch bei erwachsenen Mitarbeitern gelten ab 2014 ge√§nderte Sachbezugswerte f√ľr Verpflegung und Unterbringung. Monatlich stehen hier f√ľr das Fr√ľhst√ľck statt wie im vorherigen Jahr 48 nun 49 Euro fest. Der Satz f√ľr das Mittagessen wurde gegen√ľber 2013 um zwei Euro auf 90 Euro erh√∂ht. Der komplette Bezugswert im Monat betr√§gt nun 224 Euro. Au√üerdem steigt der Wert f√ľr eine unentgeltlich √ľberlassene Unterkunft um f√ľnf Euro auf 221 Euro.

Beitragsbemessungsgrenzen

Grunds√§tzlich steigt der Beitrag, je h√∂her die Eink√ľnfte liegen. Das Unternehmen bezahlt dabei die H√§lfte der Beitr√§ge. Die Bemessungsgrenzen der Beitr√§ge beziehen sich sowohl auf Kranken- oder Pflegeversicherung wie auf Renten- und Arbeitslosenversicherung.

K√ľnstlersozialabgabe

Zum Schluss sollten Arbeitgeber noch den Anstieg der K√ľnstlersozialabgabe auf 5,2 Prozent (vorher: 4,1 Prozent) beachten. Hierbei ist darauf hinzuweisen, dass die K√ľnstlersozialkasse (KSK) keinen Zahlungseingang √ľberpr√ľft, der auf alle Einkommen berechnet werden muss. Die KSK setzt aber auf der Grundlage der 2013 angegebenen Entgelth√∂he die im Voraus zu leistenden Zahlungen f√ľr √úbersetzer, Autoren, Grafiker oder Web-Designer fest.

Insgesamt bleibt zu sagen, dass geeignete Software f√ľr Buchhaltung, Controlling oder Steuererkl√§rung vielen Unternehmen die Handhabung ihrer Finanzen erleichtert. Die hier erl√§uterten Novellen werden dabei durch Aktualisierungen automatisch integriert, was dem Arbeitgeber Zeit, Personal und letztendlich auch Geld spart.

Steuern , , , , , , ,